Forum

105 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Danke für den Bericht. Smile

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers MiiaChT
Beigetreten: 28. September 2005 - 0:00

Hallo alle,

Ich habe grosse Fortschritte gemerkt nach dem ich am Dienstag im Hauptstadt an der Augenklinik für Schielen war. Das Schielen ist so wenig, dass man noch nicht operieren muss. Wer weiss ob in der Zukunft. Auch die Prismen waren zu viel.. 4 prisma an das linke Auge schräg links und unten. Ich habe das Prisma zum probieren bekommen. Das Prisma hat das Doppelbild in die andere Richtung gebracht so könnte ich sie nicht länger tragen. Ich habe ein Innenschielen, Höhenschielen DVD rechts und ein ganz kleines Schielen nach unten links (am häufigsten nach oben) und ein latentes verstecktes Aussenschielen. Ich denke das Prisma hat das latentes Aussenschielen manifest gemacht. Ohne Prisma ist es besser, meistens innenschielen. 

Ich habe auch gehört, dass es optoptische Übungen hier in Krankenhaus gibt, wo ich wohne. Jahrelang habe ich sie gefragt und ich denke jetzt wären sie sehr sehr nützlich da ich ganz grosse Fortschritte schon jetzt gemacht habe. Das Höhenschielen ist weniger geworden und die Objekte auch in die Ferne versuchen zusammenzuschmelzen. Die Ärztin hat es gesagt, dass es bei mir die sensorische Fusion fehlt. Ist die sensorische Fusion möglich mit den Übungen zu lernen? Jetzt weiss ich schon wie man an sein Finger anschauen kann und dass die Sachen hinter den Finger doppelt sind. Bei mir passiert es so und ich kann auch schon Objekte von verschiedenen seiten sehen, wie ein CD Platte.

Susan Barry hat ja im Erwachsenalter ein 3D Sehen bekommen. Vielleicht passiert es mir auch so, weil ich schon jetzt ein Orthophorie in manchen Richtungen habe. Ich kann mich besser an Objekte fokusieren. Die Doppelbilder sind ganz nah und sie werden Tag bei Tag besser.

Mlg Miia

Bild des Benutzers MiiaChT
Beigetreten: 28. September 2005 - 0:00

Hallo,

Ich beginne nächste Woche "Sehschule" mit Leuten in den USA, die mit mir "Vision therapy" machen. Ich habe jahrelang davon geträumt und jetzt wird es endlich wahr da eine Operation jetzt nicht nötig ist. Vielleicht später in dem Fall wenn die Sehschule nicht hilft. Die Chanchen zum Gelingen sind sehr gross und es ist möglich, dass ich meine Doppelbilder los werde. Jeden Tag sind sie besser geworden nach der Operation und ich habe immer etwas neues gemerkt in das Positive. Ich habe 20 Video Treffen mit Therapeutin in den USA und ich habe verschiedene Mitteln zum Üben bestellt, wie Brock Faden, rot-grün Brille, Syntonics Lichttherapie usw. Vivid Vision Programm für die VR Brille wird auch später in meine Pflege mitgenommen. Die Mitteln kann ich behalten und auch später selbst verwenden.

Mit lieben Grüssen

Miia

Bild des Benutzers Olimla
Beigetreten: 1. September 2015 - 14:10

Hallo Miia,

Klingt sehr interessant. Du kannst, wenn du etwas Erfahrung mit der "Sehschule" hast, gerne berichten wie es dir hilft.

Seiten