Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Ben123
Beigetreten: 27. Juni 2020 - 15:38
Winkelfehlsichtigkeit oder Weitsichtigkeit ?

Hallo zusammen,

folgendes Problem habe ich: ich habe seit langer Zeit Augenprobleme, die nicht sofort erkannt wurden (Symptome wie Augenbrennen, Augenschmerzen, Augendruck (der teilweise z.B. nach längerer PC-Arbeit auch in die Schläfen zieht), Schwindel/Abgeschlagenheit, Nackenprobleme etc.). Vor etwa einem halben Jahr habe ich eine Brille bekommen mit den Werten Sph links: +0,25, Cyl. links: -0,75, rechts: -1,00. Eine leichte Verbesserung der Symptome hat sich eingestellt, allerdings noch lange nicht ausreichend. Bei dem Optiker damals wurde auch der Kreuztest gemacht; ich sah das Kreuz verschoben, man sagte mir aber, dass WF erst korrigiert wird, wenn Doppelbilder auftreten (ich weiß inzwischen, dass das Unsinn ist). Nun war ich bei einem anderen Optiker, der die komplette MKH Messung mit mir gemacht hat; festgestellt wurde eine Pdpt. von 2,75. Ich wollte auf Nummer sicher gehen, habe einen Termin bei einer Orthoptistin gemacht. Sie fand kein Latentes bzw. Mikroschielen (hat aber auch nicht mit MKH gemessen), sagte aber, dass meine Fusionskraft etwas gemindert sei. Außerdem sagte sie, dass sie andere Sph.-Werte gemessen hat als die, die mit meiner aktuellen Brille korrigiert werden. Demnach hätte ich (wenn ich mich richtig erinnere) Sph links +1,0 und rechts +0,75. Nun habe ich einen Termin, um mir die Augen tropfen zu lassen und dann nochmal einen Sehtest durchzuführen. Mir kommt das Ganze etwas seltsam vor, denn ich sehe mit der aktuellen Brille punktuell sehr gut, vor allem habe ich kein Verschwommensehen. Außerdem finde ich, dass meine Symptome besser zu WF passen. Aber natürlich bin ich kein Fachmann. Jedenfalls hat mir die Orthoptistin von einer Prismenbrille abgeraten (Das alte Spiel, was man schon so oft gelesen hat, dass es da zwei Meinungen zu gibt).

Letztendlich ist mir aber als Patient egal, wie da die beiden Meinungen aussehen und was der eine oder der andere von der MKH Methode/den Prismen hält. Ich möchte meine Beschwerden loswerden und die richtige Ursache finden. Lange Rede kurzer Sinn: meint ihr, meine Symptome können durch die Weitsichtigkeit hervorgerufen werden oder seht ihr eher die WF mit 2,75 als Ursache?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

falls die Weitsichtigkeit bisher falsch oder zu niedrig korrigiert wurde, ist es erforderlich, diese auch zu messen und danach mit diesen Werten in der Messbrille festzustellen, ob immer noch eine Prismenkorrektion nötig ist. Lasse das bitte bei dem MKH-Optiker machen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Ben123
Beigetreten: 27. Juni 2020 - 15:38

Danke für die schnelle Antwort.

Kann denn eine Weitsichtigkeit das Binokularsehen beeinflussen und somit zu Symptomen führen, die denen einer WF ähneln?

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Ja, das ist möglich.

Viele Grüße

Eberhard