Forum

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Nerdbrille
Beigetreten: 18. Juli 2012 - 19:02
Unterschiedliche WInkel Nah Fern

Hallo zusammen

Ich habe nach einer mittlerweile rechten Odysse an Operationen, Winkelbestimmungen aller Art und Korrekturen immernoch Restbeschwerden. Habe 2 Mal nasal innen ungefähr 20 Prismen operiert plus höhe insgesamt 20. Nun ohne Brille komm ich trotzdem wieder nicht aus und +100% Entspannung gibt die am Schluss auch nicht, dass ich die nicht mehr abziehen würde. Bin mittlerweile bei einem Uni-Spital (Pensionsbedingter Arztwechsel), in dem sie nicht nach MKH aber "klassisch" messen. Dort ziegt sich wechselnd irgendwas zwischen 6 und 10 Prismen für die Ferne, gleichzeitig in der Nähe ungefähr 20. Ich bin schon am probieren 2 unterschiedliche Brillen zu tragen oder Sehtraining zu machen aber irgendwie bringt alles nicht viel. Ich kann auch mit mehr Prismen oft nicht genau sagen, ob es jetzt auf Dauer besser oder schlechter ist...

Eine Option, die sie sehen ist ein Prismenaufbau (da würden sie zum Maximum gehen, weil tendenziell immernoch mehr kommt) mit Ops. Es isr so schwierig einzuschätzen, ob das nun eine gute Variante für mich ist, oder nicht. Was würdet ihr tun? Und wie kann man operativ die unterschiedlichen Werte von nah und fern beheben?

Danke und LG

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin, 

ich kann mir gut vorstellen, wenn der Prismenaufbau gemacht wurde, dass dann die Winkel in Ferne und Nähe gleich sind. 

Es ist auf jeden Fall anzustreben, die volle Prismenstärke für die Ferne zu ermitteln.

Viele Grüße

Eberhard