Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers flyingbird67
Beigetreten: 10. Februar 2021 - 16:41
Unterschiedliche Werte bei Sehtests

Ich habe 2017 meine erste Brille bekommen mit den Werten, die ich unten angegeben habe. Da ich im nächsten Monat eine Arbeitsbrille benötige, bat mich mein zukünftiger Arbeitgeber um eine Zusendung meiner aktuellen Sehstärke. Ich war seit 2017 nur ab und zu beim Optiker um Kontaktlinsen auszuprobieren, aber nicht um eine neue Brille anfertigen zu lassen. Desweiteren gehe ich alle 2 Jahre zum Augenarzt, der nichts ungewöhnliches feststellen konnte. Nun hatte sich aufgrund diverser Sehtest bei verschiedenen Firmen, die sich unterschiedlich viel zeit genommen haben folgende Werte entwickelt:

2017 (alte Brille zum Autofahren) - damals vom Augenarzt verschrieben

R -0.25 -0,75 114

L -0,50 -0,50 73

Juni 2020 - Privater Optiker - hat sich echt Zeitgenommen und nach Phoropter 3D Messung mit Messbrille überprüft

R -0,25 -1,00 124

L -0,75 -0,50 34

August 2020 - privater Optiker - Messung mit Phoropter für Kontaktlinsen mit AR

R -1,00 -1,00 128

L -1,25 -0,50 40

Oktober 2020 - Mister Spex Store, Phoroptermessung (10 Minuten) mit AR

R -1,00 -1,25 128

L -1,25 -0,50 36

4 Februar 2020 - Fielmann - Phoroptermessung (10 Minuten) mit AR

R -0,50 -1,50 126

L -1,25 -0,75 38

9 Februar 2020 - privater Optiker - ( 15 Minuten)

R -0,50 -0,75 130

L -0,50 -0,50 52

10 Februar 2020 - Fielmann - (10Minuten)

R 0,00 -1,25 130

L -0,50 -0,50 25

Alle hatten zum Vergleich meine alte Brille als Ausgangslage und teilweise auch mit Autorefraktometer vorgemessen (Kennzeichnung mit AR).

Seht ihr da nen bestimmtes Pattern, welches ich übersehen habe. Bin jetzt nach all den Besuchen doch bischen verzweifelt, welche Messung am Besten war.

 

Grade die drei Sehtests zum Schluss machen mich extrem unsicher, welche Daten ich nun weiterleiten soll, da die Stärke sich doch stark unterscheidet bei den drei Tests, obwohl diese alle zur selben Uhrzeit ca getätigt wurden.

Ist eine solche Abweichung normal? Was sollte ich tun?

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Grade die drei Sehtests zum Schluss machen mich extrem unsicher, welche Daten ich nun weiterleiten soll, da die Stärke sich doch stark unterscheidet bei den drei Tests, obwohl diese alle zur selben Uhrzeit ca getätigt wurden.Grade die drei Sehtests zum Schluss machen mich extrem unsicher, welche Daten ich nun weiterleiten soll, da die Stärke sich doch stark unterscheidet bei den drei Tests, obwohl diese alle zur selben Uhrzeit ca getätigt wurden.

 

Wohin weiterleiten?  Die Messung vom 9. Februar 2020, war das eine Messung mit Phoropter oder mit Messbrille? 

Bei reinen Phoroptermessungen kommt es immer wieder mal zu einer Gerätemyopie, was Deine Werte eindeutig zeigen. Es sollte möglichst mit Messbrille überprüft werden.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers flyingbird67
Beigetreten: 10. Februar 2021 - 16:41

Ich soll meine aktuellen Werte an meinen Arbeitgeber zwecks Schutzbrille mit Sehstärke weiterleiten. Deshalb will ich unbedingt ein gutes akurates Ergebnis haben. DIe Messung am 9. Februar war zwar mit einer Messbrille, dennoch fand ich die Kollegin sehr imkopetent, ich konnte teilweise nicht durchs Glas schauen und sie hatte sich leider auch wenig Zeit genommen. Ich finde es nur interessant, dass die Ergebnisse in August und Oktober relativ ähnlich sind.

Gruß

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

Phoroptermessungen  traue ich nicht mehr, ich habe selber seit langem mit Messbrille geprüft, weil ich früher immer mit Phoropter mehr Minus herausbekam.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Seestern
Beigetreten: 2. Januar 2015 - 14:03

Hallo ! 
Hast du mal prüfen lassen, wie gut deine Sehleistung mit der alten Brille ist? 
wenn du damit volle Sehleistung erreichen kannst, würde ich die Werte so belassen! 
phoropter Messungen ergeben bei mir immer höhere Minus Werte .... bei den Ketten Optikern gibt es gute Leute und auch ziemliche Nieten... bei meinem 16 jährigen Sohn wurde bei Fielmann ein Minus Wert ermittelt , obwohl er eine Übersichtigkeit hat... er hätte dann noch mehr Kopfschmerzen bei der Naharbeit bekommen... die Prüferin hat auch nicht gestört ... das er mit 16 Jahren mit und ohne Korrektur auf nur 90 % Sehleistung kommt! 
Also , lass deine Sehleistung mit der alten Brille, oder den Optiker Werten von 2020 prüfen ! Die ja den alten Werten sehr ähnlich sind !
Wenn du auf 100% kommst ... dann lass die Werte, gerade die höheren Zylinder Werte werden dir gosse Probleme  bereiten , vorallem , wenn sie falsch sind !!! 

Liebe Grüße vom Seestern