Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Kathi28
Beigetreten: 18. Mai 2020 - 16:29
Schon wieder WF?

Hallo zusammen,

ich bin neu her und habe etwas Sorge. Mein WF wurde bereits 2014 das erste Mal operiert. Damals blieb aber noch ein Restschielwinkel. Als sich aber nach ca. 1 Jahr erneut dieselben Beschwerden eingestellt hatten (Doppelt Sehen bei Müdikeit, Akohol oder Wechsel zwischen Nah und Fern), wurde 2016 erneut operiert. Es blieb nur ein minimaler Restwinkel. Damals meinten die Ärzte, dass mal im Zweifel das rechte Auge nochmal operieren könnte.

Bis dato war auch alles weitestgehend super.

Ich laufe allerdings seit der 2. OP mit der ständigen Angst durch die Gegend, dass der Schielwinkel zurückkommt und man nicht mehr behandeln kann. Ich leide zwar gar nicht mehr an Doppelbildern oder den typischen Beschwerden, die mir vor dem ersten Mal so richtig Beschwerden gemacht haben, aber da ich mich so sehr auf meine Sicht konzentriere, habe ich manchmal das Gefühl, angespannt zu sehen. Ich habe es auch bereits meinem Augenarzt erzählt und dieser hat 2 Mal intensiv den Abdecktest gemacht. Sein Ergebnis: Alles super, keine WF sichtbar. Ich habe vorsichtshalber einen Termin in der Sehschule vereinbart. Ich will dieses komische Gefühl der Augen abgeklärt haben.

Kann der Winkel sich tatsächlich immer wieder verschlechtern? Ist mit dieser Sache denn nie Schluss?

Ich hoffe auf eure Erfahrungen. Bitte verzeiht meine leichte "Panik", aber für mich war die WF damals wirklich die Hölle...

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Liebe Grüße und danke viemals!

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Kathi,

ist der Schielwinkel vor den OP's mit Brillengläsern korrigier worden? Das ist Dr häufigste Fehler in manchen Augebkliniken: Lediglich messen und danach operieren. 

Wenn Du jetzt keine WF-Probleme hast, mache Dir erstmal keine Sorgen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Kathi28
Beigetreten: 18. Mai 2020 - 16:29

Hallo Eberhard,

vielen Dank für deine Antwort. Nein, der Schielwinkel ist nicht korrigiert worden. Es wurde nur lediglich bei 2-3 Terminen der Winkel gemessen, bevor ich operiert worden bin. Nach der letzten OP blieb ein Restwinkel in F/N von 1 Grad. 
Ich  habe halt ständig Nacken-/Schulterverspannungen, das Gefühl die Augen sind angestrengt. Habe aber auch eine CMD, die Symptome könnten also auch davon kommen. 
könnte rein theoretisch aber wieder eine Verschlechterung eingetreten sein? Wenn ja, könnte man nochmal operieren?

Und hätte der Augenarzt bei dem Test eine WF nicht schon erkennen müssen? 
Ich bin total verunsichert...

Danke dir nochmal!

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Kathi,

das Beste ist, Du wendest Dich an einen Augenoptiker oder Augenarzt, der auch die WF mit der MKH prüft.

MKH = Mess-und Korrektionsmethode nach Haase

Dort kann festgestellt werden, ob noch eine WF vorliegt. Die Ärzte haben Dir ja schon gesagt, dass Du im Notfall noch mal  operiert werden kannst.

Du kannst mir ja in einer PN schreiben, wo Du wohnst. Dann kann ich Dir helfen, jemanden zu finden, der helfen kann.

Viele Grüße

Eberhard