Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Fjolla
Beigetreten: 3. Januar 2019 - 0:20
Schiel OP Kind 6 Jahre

Hallo zusammen, 

 

ich habe jetzt hier öfter im Forum gelesen,  dass einer OP eine Prismenvorbereitung  vorangehen sollte. Uns wurde das nicht gesagt und wir haben Ende Februar eine  Termin zur OP. Mein Sohn schielt nach innen..ich weiß nicht ob das relevant ist.

Er schielt jetzt seit ca 3.5 Jahren und ist Weitsichtig ..die genauen Werte müsste ich nachschauen..Doppelbilder sieht er keine

 

Gibt es zudem Erfahrungswerte für die Uni Augenklinik Düsseldorf? 

 

Ich bin jetzt total verunsichert und  hoffe auf  Rückmeldungen. 

Bild des Benutzers Kugelblitz
Beigetreten: 20. Juli 2011 - 10:30

Hallo Fjolla,

eine gute OP Vorbereitung nimmt einen entscheidenden Einfluss auf das OP Ergebnis. Daher ist ein Prismenaufbau von mindestens 6 Monaten dringend anzuraten, um auf diese Weise das OP Ergebnis zu simulieren und das Risiko von Doppelbildern zu minimieren.

Die Prismen können bei Bedarf angepasst werden bis ein stabiler Zustand erreicht wird.

Für genauere Angaben bräuchte man mehr Angaben zu Deinem Kind.

Alles Gute vom Kugelblitz

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder

Dante Alighieri

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

ich kann mich Kugelblitz voll und ganz anschliessen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Fjolla
Beigetreten: 3. Januar 2019 - 0:20

Danke für die Rückmeldungen.  Unter welchen Voraussetzungen würde man keinen Prismenaufbau  machen?  Hängt vlt auch vom Schielwinkel  ab oder macht man das in jedem Fall? 

Ich habe am 17.1 nochmal einen Termin bei unsere Augenärztin (Nicht  die jenige  die operiert,  mir aber die Klinik  empfohlen hat) und werde da nochmal nachfragen und  zusätzlichen  versuchen telefonisch  die operierende  Ärztin zu erreichen. 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

in jedem Fall ist es erforderlich, so viel Prismen in eine Brille zu packen, wie letztendlich auch operiert wird. Nur dann weiß man, ob auch die OP erfolgreich ist. Leider gibt es nur wenige Ärzte und noch weniger Kliniken, die so verfahren.

Viele Grüße

Eberhard