Forum

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Freddi
Beigetreten: 3. April 2011 - 21:09
"Quadro" Linse

Guten Abend,

ich möchte eine Frage zu harten Linsen loswerden. Ich versuche schon seit mehreren Monaten zu eine gut sitzenden Linse für mein eines Auge zu kommen (auf dem andern habe gar keine Probleme). Jetzt sagte mein Anpasser, ich bräuchte eine "Quadro"-Linse, weil meine Hornhaut unregelmässig in der Abflachung (hoffe ich hab das richtig verstanden) ist. Die Linsen seien sehr teuer (700 €) und man würde wohl mehrere Versuche benötigen, bis sie richtig sitzen würde.

Kann mir jemand erklären, was das für eine Linse ist?

Viele Grüße

Friederike

Bild des Benutzers Andreas Polzer
Beigetreten: 1. März 2000 - 0:00

Eine "Quadro", also quadrantenspezifische Linse ist eine formstabile Kontaktinse, die in den 4 verschiedenen Meridianen (rechts, oben, inks, unten) bis zum Rand hin unterschiedlich abflacht.

Dieser Linsentyp wird eher selten angepasst und ich selber verwende ihn wirklich nur in Ausnahmefällen (Keratoplastik oder bei traumatischen Veränderungen der Hornhaut)

Wenn der Linsenpreis von 700.- für beide Lisnen ist, dann passt der Preis. Ist er nur für eine, dann würde ich das als etwas teuer empfinden.

Viele Grüße,

Andreas

Bild des Benutzers Freddi
Beigetreten: 3. April 2011 - 21:09

Hallo, Andreas,

nein, der Preis ist nur für eine Linse. Ich habe auf dem andern Auge eine bitorische Linse, die hat etwas über 400 € gekostet. Das Argument für die 700 € (von denen ich mal annehme, dass meine Krankenversicherung sie nicht wird bezahlen wollen) war die aufwendige Anpassung und dass es eine komplizierte Linse sei.

Das Problem ist, ich hab schon einige Linsen durch und sie saßen alle nicht gut. Meine Hornhaut ist durch einen Schitt vor Jahren außen unten ein wenig verzogen, daher ist da wohl die Abflachung anders. Ich kann das wirklich nicht beurteilen, ob das so Sinn  macht und weiß nicht, ob ich mit dieser komplizierten Geschichte anfangen soll.

Viele Grüße

Friederike

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo Friederike,

ich denke wie Andreas, dass der Preis etwas überzogen ist. Sicher war die Anpassung extrem aufwändig und ein höherer Preis gerechtfertigt, aber 700,00 € sind recht viel.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Liebe Forengemeinde,

 

ich bitte zu bedenken, dass dieses Forum nicht dazu missbraucht werden soll, über Preise zu diskutieren. das darf alles per PN geschrieben werden, aber bitte nicht öffentlich.

Hier soll vielen Menschen geholfen werden, sicher auch mal, wenn etwas zu teuer erscheint, aber ausufern muss das dann ja nicht.

Deswegen habe ich alle nachfolgenden Beiträge gelöscht.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Freddi
Beigetreten: 3. April 2011 - 21:09

Guten Abend,

ich habe noch mal eine inhaltliche Frage zu den Linsen. Ich war nun auf Anraten meines Augenarztes bei einem neuen Anpasser und die haben festgestellt, dass meine Hornhaut in der Peripherie tatsächlich sehr unregelmässig ist. Meine alte Linsen, die relativ groß war (10.5 mm) hat deswegen an der einen Stelle sehr fest auf der Hornhaut gesessen und war wohl auch seitlich dezentriert. Ich hatte auch an der einen Stelle immer ein ganz rotes Auge direkt neben der Hornhaut. Ich habe jetzt eine deutlich kleinere Linse angepasst bekommen, mit der Absicht, dass die dann die unregelmässigen Stellen gar nicht bedeckt und daher besser sitzt. Tatsächlich ist es auch deutlich besser, aber immer noch nicht richtig gut. Die Linse drückt immer noch etwas an der Stelle wie vorher. Würde ich mit der quadrantenspezifischen Linse vielleicht doch noch besser klarkommen können? Ich bin schon ganz verzweifelt, ich sehe ohne Linse so schlecht und möchte endlich mal ein wenig Ruhe haben.

Viele Grüße

Freddi

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo Freddi,

das kann nur Dein Anpasser sehen.

Viele Grüße

Eberhard