Forum

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers pinocchio
Beigetreten: 19. Februar 2021 - 8:00
plötzliche Doppelbilder mit 42 Jahren

Hallo community,

Ich bin 42 Jahre alt, am linken Auge Schwachsichtig und habe plötzliche Doppelbilder.

Mit 3 Jahren wurde ich am linken Auge Schieloperiert, bis jetzt hatte ich keine Doppelbilder an die ich mich erinnern kann.

Vor wenigen Wochen habe ich festgestellt das ich nicht mehr so scharf im Nahbereich sehe und leicht Altersweitsichtig werde. Deswegen habe ich prüfen wollen ob ich auch am linken (schwachen) Auge weitsichtig bin und mir dieses kurz zu gehalten um einen Text zu lesen, so weit so gut. 

Letzte Woche Freitag bin ich auf die Idee gekommen vor dem Fernseher mir das linke Auge für 8-15 Minuten zu zuhalten (habe nicht auf die Uhr gesehen) und zu prüfen wie die Sehleistung ist (ob es viel schechter geworden ist). Seit dieser scheinbar blöden Idee habe ich jetzt Doppelbilder. Möglicherweise habe ich etwas in meinem Gehirn aktiviert das ich nun nicht mehr abschalten kann? Der Seheindruck ist im wesentlichen für mich normal, ich sehe primär durch mein rechtes Auge, mit dem linken nehme ich die Dinge nur unbewusst wahr? Dennoch habe ich im Nahbereich wie auch bei unendlich Doppelbilder. Sehr stark nehme ich Gesichter doppelt wahr, diese springen mir förmlich ins Gesicht, als wenn das Gehirn jetzt auch sofort das linke Auge nutzen möchte.

Ich hatte in der Vergangenheit (über 10 Jahre her) immer wieder solche Experimente gemacht, aber niemals derartige Probleme.

Im Spital habe ich vor 2 Tagen beim Primar und in der Sehschule mein Auge checken lassen, scheint soweit alles in Ordnung zu sein.

Ergebniss kurz und knapp; Schielwinkel 5-6°, im Nahbereich bis zu 20°. Eine AugenOP soll mir keine Besserung bringen, mit Prismen wird befürchtet das der Nahbereichsschielwinkel nur schlimmer werden könnte. Im Prinzip kann man mir nicht helfen war das konklusio. Vielleicht geht es wieder weg, ich soll in 2 Wochen wieder kommen, ich soll das System durcheinander gebracht haben.

Es sei eine blöde Idee gewesen soetwas zu tun, so die Aussage (inhaltlich)

Meine Augen brennen mich, ich spüre immer wieder einen Augendruck, der glaube ich von Tag zu Tag ein wenig besser wird, die Doppelbilder fühlen sich zumindest nicht besser an (subjektiv).

Hat jemand Erfahrung mit meiner Situation, was soll ich bloß tun?

In den letzten Wochen habe ich meine Augen am Computer mit Arbeit und Flucht in div. Spiele sicher stark überlastet, das gebe ich zu und diese Aktivätiten habe ich soweit möglich stark reduziert bzw. eingestellt. Ich versuche viel nach draussen zu haben und in die Weite zu schauen. 

Dennoch habe ich große Angst das diese Doppelbilder nicht mehr verschwimmen, bin stark gestresst, meine Gedanken kreisen nur um dieses Thema, ich kann kaum noch loslassen.

Bitte um Hilfe was zu tun ist und wie eine mögliche Prognose aussehen kann.

Danke

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

wende Dich an einen Augenoptikermeister, der bei der IVBS gelistet ist. www.ivbs.org, denn es ist vielleicht möglich, Ferne und Nähe anzugleichen.

Viele Grüße

Eberhard