Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Ni8ke
Beigetreten: 2. Juni 2018 - 0:47
Linsen vs Augen vs Me

Ich benutzte von 2008-2017 weiche Kontaktlinsen (L-10 R-7,5). Davor war es immer eine Brille, von Geburt an Fehlsichtig. Diese Jahr im Januar, bekam ich wieder eine Brille, da ich vorhatte eine Schiel-OP zu machen. Ich schirkel leider noch etwas zusätzlich. Und wenn diese stattfindet, muss ich ja auf Linsen für ´ne Weile verzichten. Also holte ich mir eine rechzeitig, um mich an die Brille und ihre Stärke zu gewöhnen. War ne Umstellung, aber hallo.

Letzte Woche entschied ich mich, spontan mal wieder Linsen anpassen zu lassen. Die Stärke hat sich nicht verändert, also nahm ich wieder die üblichen. Doch nun trage ich sie seit knapp 3 Tagen und komm gar nicht zurecht. Sie sind angepasst, aber sie verrutschen dennoch ständig. Hinzu kommt ein Trockenheitsgefühl in Räumen. Draußen geht es. Außerdem, wenn ich mit ihnen versuche in den Spiegel zu schauen, merke ich, wie meine Augen gegeneinander kämpfen. Ich fang so das schielen an, das es mich nervt. Setz ich die Brille auf, geht es wieder.

Muss ich mich erst wieder an die Linsen gewöhnen? Aber so lange ist es nicht her seit dem letzten Tragen. Knapp 5 Monate. Oder ist was anderes faul?

Wie bereits erwähnt, möchte ich eine Schielkorrektur machen lassen. Dabei wird mir ständig gesagt, das ich die Kosten hierfür trage. Ich bin 34 und meines Wissens, übernimmt sowas immer die Krankenkasse. Oder etwa nicht?

Und nun zur Deppenfrage: Sollte ich mit den Linsen warten bis nach der OP? Ändert sich was an der Passform der Linsen oder ist alles gleich nur das ich geradeaus kucke Smile

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

mir fehlen zwei Angaben:

Hat die Brille Prismen?

Welches Schielen liegt vor?

Da bei der Op ein Auge operiert werden wird, ist bei diesem Auge eventuell die Hornhautkrümmung nach der OP verändert.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Ni8ke
Beigetreten: 2. Juni 2018 - 0:47

Nein, die Brille hat keine Prismen.

Ich habe ein Einwärtsschielen. Das aber nicht dauerhaft ist. Das heißt, je nachdem wie ich kucke, kann sich das Auge weiter nach innen bewegen oder so gut wie gar nicht. Allerdings ist es immer sichtbar zur Mitte etwas hingezogen.Mit dem Linken Auge kann ich z.B. in den Innenwinkel kucken, während ich mit dem rechten gerade aus schaue. Der Augenarzt ist aber der Meinung das mein rechtes Auge ebenfalls eine sich zur Mitte neigende Schielrichtung hat. Zum Glück kucken nicht beide geichzeitig einwärts.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

die Brille scheint Dir beim Sehen besser zu helfen als die KL. Das kommt schonmal bei bestimmten Schielwinkeln vor. Deswegen sind jetzt die KL unverträglich. Zudem haben wir jetzt eine Wetterlage, die bei weichen KL zu trockenen Augen führt.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Ni8ke
Beigetreten: 2. Juni 2018 - 0:47

Vielen lieben Dank smiley 

Ich versuche die Linsen dann noch mal im Herbst zu tragen. Hoffentlich klappt das, da meine Augen bei meiner Stärke hinter den Gläser leider ins Nichts verschwinden.