Forum

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Faultier
Beigetreten: 3. Februar 2017 - 10:57
Doppelbilder in der Nähe driften mitneuer Brille auseinander

Hallo zusammen,

durch die freundliche Hilfe und die guten Tipps hier im Forum konnten seit Monaten gute Fortschritte in der Behandlung meiner Augenfehlstellung gemacht werden. DANKE sehr, das hat mir sehr geholfen.
Nach dem Hantieren mit mehreren Brillen habe ich nun eine Bifokalbrille (Ferne 8, Nähe 20 Prismen, Basis innen und oben). Gut, "schön" ist anders. Aber ich setzte sie auf und es war wunderbar! Klar, beim Gehen wirkt Manches schief, aber das Sehgefühl war so super, dass ich die Brille nicht mehr abgesetzt habe. Doch leider hat das gute Gefühl nur wenige Tage angehalten. Im Nahbereich kommt es (insbesondere beim Blick nach unten) jetzt wieder zu Doppelbildern, die auseinander driften. Ich muss mich sehr konzentrieren, um ein Bild zu sehen, besonders bei Müdigkeit oder bei zuvor längerem Gucken in der Nähe. Auch wirkt Schrift in der Nähe unscharf.

Ich bin ganz traurig und sehr ratlos. Ist das jetzt einfach eine doofe Eingewöhnungsphase oder stimmt etwas mit der Brille nicht oder kann es sein, dass die Werte schon nach wenigen "guten" und verträglichen Tagen nicht mehr stimmen?

Ich bedanke mich im Voraus für jede Antwort ganz herzlich.

Faultier

Bild des Benutzers DeeJay1980
Beigetreten: 16. August 2018 - 6:41

Hallo,

das sind ja schon ganz schön hohe Werte, geht das denn für die Nähe einen anderen Prismenwert einzusetzen? Hab ich noch nie gehört bzw. Gesehen - bin aber ja auch kein Profi. Ich denke es kann Schon sein dass wenn sich das Auge daran gewöhnt hat sich dann noch mehr entspannt und somit wieder doppelbilder auftreten.

hast du schon länger Prismen?

wie alt bist du?

welche Stärke haben deine Gläser sph/cyl.?

Mit freundlichen Grüßen 

DeeJay1980