Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Itsmylife88
Beigetreten: 10. März 2016 - 17:55
Baby-Schielen mit 9 Monaten, Brille?

Hallo zusammen,

bei unserem Sohn wurde im August diesen Jahres mit dem Plusoptix -Gerät beim Kinderarzt eine Auffälligkeit gemessen.

Wir waren nun gestern beim Augenarzt mit Orthoptik zur Abklärung. Er wurde auch weitgetropft und es wurde mit verschiedenen Stärken vor dem Auge gemessen. Genaues kann ich nicht wirklich dazu sagen, da dazu nicht viel erklärt wurde warum und was da jetzt gerade gemacht wird.

Ergebnis ist, dass er eine Brille braucht.

R: +1,0

L: +3,5

Seit August sind die Augen nicht mehr schlechter geworden, das Eregebnis aus dem Plusoptix beim Kinderarzt war nahezu das Gleiche.

Bisher habe ich immer wieder gehört, dass man eine Brille vor einem Jahr nicht aufsetzen soll, da es sich selbst noch reguliert / verwächst?

Seit August habe ich die Augen immer unter Beobachtung, er schielt mit links, dem schlechteren Auge tatsächlich öfter nach innen. Die Augen stehen aber auch sehr oft "normal".

Mit rechts schielt er auch ab und zu nach innen, es wechselt also ab mal rechts aber öfter mal links. Stehen aber wie gesagt auch normal.

Ich möchte jetzt nichts falsch machen, ich habe selbst eine Brille seit dem ich 3 Jahre alt bin und habe akkommodatives Schielen ( glaube zumindest, dass es das ist, es wird einem ja nie was wirklich erklärt).

Ich möchte unbedingt zu einem sehr guten Optiker gehen, hat hier jemand Empfehlungen im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen, der sich gut mit Babys und Brillen auskennt? Ich bin echt sehr dankbar über gute Tipps.

Achso die eigentliche Frage ist ob er wirklich, wirklich jetzt eine Brille braucht oder nicht ?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus!

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

auf jeden Fall die Brille fertigen lassen, auch unter 1 Jahr Lebensalter.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Kugelblitz
Beigetreten: 20. Juli 2011 - 10:30

Hallo,

ich kann Eberhard nur beipflichten. Gut, dass Dein Sohn schon so frühzeitig untersucht wurde.

Kritisch ist der Unterschied zwischen rechtem und linkem Auge von 2,5 dpt. Dieser Unterschied muss mittels Brille ausgeglichen werden, um eine Amblyopie (Sehschwäche) unf ggfls. Schielen zu verhindern.

Alles Gute vom Kugelblitz

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder

Dante Alighieri