Forum

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Inga131
Beigetreten: 28. März 2020 - 8:25
Alternierendes Sehen Kreuztest

Hallo zusammen, 

ich war lange auf der Suche nach der Ursache für meine Symptome, die mir den Alltag wirklich schwer gemacht haben: Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Druck um die Augen herum.. irgendwann habe ich festgestellt, dass ich erhebliche Probleme beim Fokussieren von Dingen habe und meine Augen sich ständig verkrampfen und bin auf die Winkelfehlsichtigkeit gestoßen und habe mich kurz darauf zu einem Optiker begeben, der darauf seit 40 Jahren spezialisiert ist. Seit gut einer Woche habe ich jetzt meine Prismenbrille. Bisher bin ich damit im Grunde genommen echt zufrieden, der Schwindel und die Übelkeit sind nicht mehr aufgetreten, allerdings habe ich nach wie vor Kopfschmerzen und bemerke auch immer noch eine gewisse Verkrampfung der Augen. 

Nun zu meiner Frage: bei dem Kreuztest sollte sich ja typischerweise die Senk- oder Waagerechte verschieben. Bei mir was es allerdings so, dass ich abwechselnd die Waagerechte und Senkrechte gesehen habe und nie beide gleichzeitig. Allerdings meinte die Optikerin, dass dieses Ergebnis zwar nicht der Regel entspricht, aber genau so gut mit einer Prismenbrille korrigiert werden kann, stimmt das? 

 

Zunächst wollte ich das auch nicht in Frage stellen, da ich aber auch mit Brille noch gewisse Symptome habe,  wenn auch bei weitem nicht mehr so schlimm, fange ich an ein wenig an der Wirkung der Brille zu zweifeln. 

 

Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

 

Liebe Grüße 

Inga 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Inga,

wahrscheinlich ist es bei Dir so, dass Du zur Zeit alternierst, d.h. niemals mit beiden Augen gleichzeitig siehst. Das kann entstanden sein durch die Winkelfehlsichtigkeit, was widerum bedeutet, nach Korrektion der Winkelfehlsichtigkeit können Deine Augen sich darauf besinnen, was sie mal konnten:  beidäugig sehen.

Solltest Du aber von Kindheit an alternieren, wird das so nicht klappen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Inga131
Beigetreten: 28. März 2020 - 8:25

Hallo Eberhard, 

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. 

Alles klar. Bisher hat die Brille ja schon einige Symptome verschwinden lassen, vermutlich muss man dem Ganzen ein bisschen mehr Zeit geben oder? Ich schätze ein bisschen Kopfschmerzen und eine leichte Verkrampfung um die Augen herum ist relativ normal nach einer knappen Woche Tragen. Die Augen müssen sich ja jetzt wieder umstellen oder? 

 

Sollte ich allerdings schon seit der Kindheit alternieren, wobei mir das ehrlich gesagt nie aufgefallen ist und ich bis vor ein paar Monaten auch keine Probleme beim Sehen hatte, was könnte man dann machen? 

Und eine weitere Frage hätte ich noch, da es ja rein technisch nicht möglich ist Kontaktlinsen mit Prismen herzustellen, werde ich beim Sport zu einer Sportbrille greifen müssen. An sich kann ich mich rein optisch mit einer Brille arrangieren, aber natürlich vermisse ich das freie Gefühl mit Kontaktlinsen. Daher die Frage, ich habe gehört, dass man das Ganze auch operieren kann. Unter welchen Voraussetzungen ist das möglich? Natürlich ist es Quatsch sich operieren zu lassen, wenn’s auch mit einer Brille geht, das ist mir klar aber dennoch würde ich mir die Option langfristig gerne offen halten. 

 

Liebe Grüße 

Inga 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Inga,

Was möglich ist,und ob überhaupt, kann ich ohne Dich vor mir im Refraktionsraum zu sehen, nicht sagen. 

Eine OP mach Sinn, wenn 1. die Prismenwerte über 20cm/m liegen und 2. mindestens ein halbes Jahr keine Steigerung vorlag.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Inga131
Beigetreten: 28. März 2020 - 8:25

Vielen Dank! 

Also sollte ich der Prismenbrille definitiv noch etwas Zeit geben? Trage sie jetzt ne knappe 

Wie gesagt es ist schon deutlich besser aber Kopfschmerzen, müde Augen und leichtes Brennen habe ich teilweise nach wie vor. 

Liebe Grüße 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Inga,

wenn die Symtome noch nicht vollständig weg sind, würde jetzt eine OP wenig bringen. Dein Optiker sollte versuchen, die Prismen zu optimieren. Erst wenn Du mit der Prismenbrille keine Schiwierigkeiten mehr hast, keine Kopfschmerzen usw., ist der Weg zur OP der richtige.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Inga131
Beigetreten: 28. März 2020 - 8:25

Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich werde mich dann mal mit meinem Optiker in Verbindung setzen. 

 

Liebe Grüße 

Inga