Forum

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Carlito
Beigetreten: 19. November 2005 - 0:00
40 Prismen - ab wann ist Schluss?

Hallo zusammen

Seit Freitag trage ich 40 Prismen in meiner Brille (je 20 Basis aussen).
Zudem habe ich eine Korrektur für meine Hyperopie (+1.75 dpt und 0.5 repsektive 0.75 cyl).

Die Gläser sind natürlich auch mit Index 1.6 sehr dick, aber tragbar. Es sind Zeiss Gläser, Qualität ist top.
Meine Frage ist weniger kosmetischer Natur, da die Augen mit je 20 pdpt b.a. natürlich sichtbar nach innen schauen.
Die Frage stellt sich eher, wann es fertigungstechnisch nicht mehr geht. Ein höherer Index ist ja kaum mehr möglich, da sonst die Farbsäume die Abbildungsqualität so heruntersetzen, dass ein vernünftiges Sehen schwierig ist.
Gibts da noch Spielraum für mehr Prismen? Oder anders gefragt: weiss jemand hier, ob Zeiss oder die Konkurrenten höhere Prismen produzieren können? Denn das Ende der Fahnenstange ist wohl noch nicht ganz erreicht, wie ich befürchte.

Ich bin auch in augenärztlicher Behandlung, alles stimmt, mein Visus ohne Prismen ist bei beiden Augen für sich 160% - mit Prismen nach wie vor gute 120%.

Besten Dank und beste Grüsse
Carlito

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Carlito,

 Zeiss hat für meine Kunden mal bis zu 27 cm/m pro Seite gefertigt. Allerdings mussten die Gläser von Zeiss nach Fassungsform geschliffen werden, weil sie zu dick für unsere Schleifscheibe der Maschine waren.

Alles was darüber hinausgeht muss mit Prismenfolie korrigiert werden. Je nach Auge kann mit ca. 50 cm/m eine Einleitungs-OP durchgeführt werden. Mehr ist pro Auge selten möglich. Wenn danach noch mehr Prismen gemessen werden, ist das andere Auge dran.

Viele Grüße

Eberhard