Forum

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Chiasma
Beigetreten: 22. November 2007 - 20:42
Probleme mit der Sportbrille

Hallo Kollegen & Freunde der Leibesertüchtigung,

Ich hoffe unter Euch ist jemand der mir bei meinem Problem weiterhelfen kann. Ich bin mit meinem Latein (bzw. Fachchinesisch) leider am Ende.
Folgende Problematik
Kunde hat eine neue Gleitsichtbrille (Essilor f-360) + neue Sportbrille (optischer Insert) bekommen.

Die Sportbrille hat exakt die gleichen Werte wie die Gleitsichtbrille (Ferne)

R -2,75 PD 33,5
L -1,75 -1,00 100° PD 32,5

Nach Umrechnung der (Gleitsicht-) Werte für die Sportbrille (HSA 11mm FSW 8° FVN 8°) kam ich auf folgendes Ergebnis

R -2,75 -0,08 180° Pr 0,09 cm/m B. 0°
L -1,81 -0,96 100,6° Pr. 0,08 cm/m B. 180°

Gerundet

R -2,75
L -1,75 -1,00 101°
Glasart CR 39 1,5 Hart SET bestellt und montiert!

Bei der Vertikalzentrierung habe ich mich an den Empfehlungen für Adidas-Clips orientiert und die PD pro Seite um 1mm vergrößert!

Mein Kunde hat nun die beiden Brillen abgeholt – Gleitsicht funktioniert spontan und problemlos;
Sportbrille Sehen miserabel (Ferne verschwommen/ Schaukelbewegungen/ schwierige Binokular-Fussion der Einzelbilder)
Bei +1,00 dpt. beidseitig stellte sich eine leichte Verbesserung ein!?!?
Weder Achsdrehung noch Inklinationsveränderung noch Höhenveränderung brachten eine merkliche Verbesserung.
Sichtprobe und „großflächige Vermessung“ beider Gläser in SBWM brachten keinerlei Resultat.
Habt Ihr Ideen oder Lösungsvorschläge?
Vielen Dank im Voraus!

Tom

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo Tom,

warum nicht gleich Clarlet Loop, odt Perfalit Sport?
Du hast keine Arbeit mit der Umrechnung und die Gläser werden optimal gefertigt. Sicher kosten diese Gläser deutlich mehr. Ich traue den frei erhältlichen Umrechnungsprgrammen nicht immer. Mache Dir mal den Spaß, die Berechnung bei einem Markenhersteller machen zu lassen und vergleiche diese Werte mit Deiner Umrechnung.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Chiasma
Beigetreten: 22. November 2007 - 20:42

Hallo Herr Luckas,

Danke für den Tipp! Werde gleich Monat eine Anfrage starten.
Habe von ner Kollegin noch den Hinweis bekommen, dass es evtl. an dem Cyl. liegen könnte.
Sie schwäche in so einem Fall den Cyl.-Wert gerne ab - auch wenns auf Kosten des Visus geht -> besser ein stabiles Sehen mit Vcc 0,9 als ein verwackeltes Bild mit Vcc 1,2 !?
Was halten Sie davon?
Danke nochmal fuer die Hinweise!
Gruesse Tom

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo Tom, vom Abschwächen des Cylinders halte ich nicht viel. Wichtiger ist das Einhalten der exakten Umrechnungswerte, bis auf 0,01dpt Genauigkeit. Zeiss z. B. kann das.

Viele Grüße

Eberhard