Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers kathalina
Beigetreten: 7. Oktober 2017 - 15:13
Weitsichtig mit +1,5... tatsächlich dauerhaft Brille tragen? Lasern möglich?

Hallo zusammen,

ich bin inzwischen 36 und habe seit meinem 18. Lebensjahr leichte Plusstärken, ursprünglich insbesondere für den Computer etc.
Inzwischen bin ich bei L +1,5 -0,5 und R +1,25 -0,25 angelangt und finde das im Vergleich zu anderen sehr gering. Die Optikerin hat mich aber vor ein paar Wochen darauf hingewiesen, dass die Brille durchaus eine Fernbrille ist und zum ständigen Tragen gedacht ist. Huch…
Das zu akzeptieren und umzusetzen fällt mir ausgesprochen schwer, obwohl ich zugeben muss, dass das Nichttragen eine Mitursache für zeitweilige Kopfschmerzen sein könnte.
Mein komplettes Selbstbewusstsein verabschiedet sich, sobald ich diese Brille in der Öffentlichkeit aufsetze, obwohl sie mir eigentlich gut steht. Jedem anderen würde ich sagen, dass dieses Gefühlstheater wegen einer Brille doch eigentlich lächerlich ist… Kontaktlinsen kommen leider aus verschiedenen Gründen nicht in Frage.

Muss ich mich damit abfinden, dass ich mit diesen Mini-Plus-Stärken inzwischen tatsächlich schon zu einer dauerhaften Brillenträgerin geworden bin…?!

Wäre langfristig gesehen eine Laseroperation sinnvoll und vorallem erfolgversprechend?

Danke und viele Grüße
Katha

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Katha,

gerade bei Übersichtigkeit ist das Lasern nicht so erfolgreich. Oft ist nach einigen Jahren wieder eine gewisse Übersichtigkeit vorhanden. Wenn Du aber mit einigen Jahren ohne Brille leben willst, ist das Lasern eine Option. Ab ca. 41  brauchst Du auf jeden Fall eine Lesebrille oder, wenn in der Ferne wieder etwas nötig ist, eine Gleitsichtbrille.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Volkmar
Beigetreten: 11. Oktober 2017 - 18:04

Moin Katka,

die Frage ist ein wenig eigentümlich, da Du Dir selbst die Antworten gibt.

Die Brille bringt etwas - im Sehen und bei den fehlenden Kopfschmerzen. Warum nicht tragen?

In fünf bis 10 Jahren wirst Du auch mit der Alterssichtigkeit zu tun haben und eine Brille tragen. Wenn Du jetzt wartest und in der Ferne die Pluswerte nicht trägst, dann wirst Du früher die Lesebrille benötigen. Das ist ein ganz natürlicher Zusammenhang. 

Also, um die Brille kommst Du nicht rum.

Alternativ kannst Du aber auch erstmal Kontaktlinsen tragen.

Zur "Geschichte" mit der Lasik. Bedenke ein paar Dinge.

1. Im Plusbereich und bei geringen Stärken ist der Erfolg geringer. Keiner kann Dir Gewissheit geben, dass Du keine Korrektur mehr benötigen wirst.

2. Du wirst spätestens bei der Alterssichtigkeit wieder mit dem Thema konfrontiert. Also in 5 bis 10 Jahren. Wenn Du jetzt gar nichts korrigierst würde ich eher auf 5 bis 6 Jahre schätzen.

3. Alle, die sich einer Lasik unterziehen, müssen sich bewusst sein, dass sie im höheren Alter - was wir hoffentlich alle erleben (zwischen 70 und 80) - Probleme bei der OP der Grauen Stares haben. Die Messungen und Linsen sind dort immer schlechter von der Verlässlichkeit her.

4. Jede OP birgt immer auch ein Risiko. Weshalb ein gesundes - wenn auch nicht optimal abbildendes - Auge einer OP unterziehen?

 

Also. In Ruhe nachdenken, abwägen und entscheiden.

 

LG - Volkmar