Forum

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Max25
Beigetreten: 7. Mai 2017 - 21:41
Unschärfe bei hohem Zylinder unvermeidbar?
AnhangGröße
Image icon glas.jpg12.59 KB

Hallo!

Nach der Rückgabe der letzten Brille mit spärischen Gläsern habe ich mir nun Doppeltasphärische Gläser (1.67) von Zeiss gegönnt. Ich wollte es einfach mal testen.

Die Gläser sind verglichen mit den sphärischen wirklich sehr dünn, leicht und die Augen wirken kaum vergrößert. Auf dem besseren Auge ist das Glas auch wirklich bis zum Rand sehr scharf abbildend. Das Auge mit dem hohen Zylinder ist jedoch eine Enttäuschung. Wie auf der Skizze abgebildet ist das Glas in der oben außen und innen unten unscharf.

Werte:

R  S+5.00 C-3,50 A150

L  S+4.25 C-1.00 A30

Ist so ein Verlust der Abbildungsqualität normal? Gibt es keine Möglichkeit z.B. ein größeres Glas zu nehmen und die Unscharfen Bereiche abzuschneiden? Oder wurde beim Zentrieren gepfuscht?

Danke!

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Max,

bei hohem Zylinder ist es sehr wichtig. die notwendige Achsenlage exakt einzuhalten. Darin wird der Grund liegen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Max25
Beigetreten: 7. Mai 2017 - 21:41

Hallo!

Danke für die Rückmeldung!

Meinen sie die Achslage beim refraktieren oder beim verarbeiten des Glases? Da wo der Zylinder ist, ist das Glas am Rand ja dicker. In diesem Bereich ist es scharf. Entlang einer senkrechten Linie durch den Mittelpunkt wird es dann zu den Rändern hin unscharf. (So stelle ich es mir jedenfalls vor.) Das geht mir echt auf die Nerven, weil es nicht bisschen unscharf wird, sondern wiriklich unscharf. Oben außen wäre ja ok. aber innen unten ist schon mies...^^

Ich glaube die Achslage wurde bei zwei Optikern vermessen und war bei beiden 150°. Außer die haben beim refraktieren einfach den Wert der vorherigen Brille übernommen. Die müsste also vermutlich stimmen.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

beides kann den Fehler verursachen. Dass im Rand etwas mehr Schärfe ist, spielt leider eine andere Rolle. 

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Max

Aussen oben und innen unten beim rechten Glas ist es deutlich duenner. Das Glas kann an diesen Stellen eingefallen sein und nicht mehr die richtige Kurve haben beim Index 1,67.

Ohne Sicht und Messung des Glases bzw der Augen ist das alles eine Vermutung.

 

Gruss Burkhard

Bild des Benutzers Max25
Beigetreten: 7. Mai 2017 - 21:41

Hallo!

Genau, das Glas hat 1,67 und ist an den unscharfen Stellen deutlich dünner (ca. 2 mm) als an den Schärferen. Wirklich eklig wird es entlang der Senkrechten zur Achse etwa 1 cm vom oberen Rand entfernt und etwa 0.5-1cm vom unteren. Es handelt sich bei dem Gestell um folgendes Gestell: http://www.humphreys-eyewear.de/brille/582253 (Vielleicht hilft es ja.)

Der Optiker meinte, dass die Unschärfen an dem Cylinder (jetzt -3.5 statt vorher -3.0) liegen könnte. Der Zylinder wurde noch einmal durch Refraktion überprüft und stimmt wohl. Es bleibt aber merkwürdig, dass das Glas nur senkrecht zur Achse extrem unscharf wird. Er bot mir an, dass er die Brille zum Hersteller senden könnte.

Macht eine Überprüfung beim Hersteller dann doch evtl Sinn? Ich dachte, dass es keinen Sinn macht, da Zeiss wohl kaum einen Fehler bei der Produktion machen wird. Die Stärken und die Achse in der Brille wurde beim Optiker bereits gemessen und sind in Ordnung.

Grüße

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

hat der Kollege denn das komplette Glas mal ausgemessen und nicht nur den optischen Mittelpunkt?

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Max25
Beigetreten: 7. Mai 2017 - 21:41

Hi.

Das weiß ich nicht. Als er wieder kam, waren 3 weiße Punkte auf jedem Glas. Ich nehme an, dass er nur den Mittelpunkt vermessen hat.

Ist es überhaupt möglich auf die schnelle das ganze Glas zu vermessen? (Welchen Sinn hätte dann die Überprüfung beim Hersteller?)

Grüße

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Max,

jeder Optiker kann jede Stelle im Glas auf Stimmigkeit überprüfen.

Das Einschicken des Glases alleine hat keinen Sinn, denn wenn das Glas in der Fassung nur etwas zu feste ist und eventuell verformt, ist es außerhalb der Fassung wieder normal.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Max25
Beigetreten: 7. Mai 2017 - 21:41

Hm, ja das stimmt. Ich dachte, dass die Gläser inkl. Gestell zum Hersteller gesandet worden wäre.

Dann gehe ich morgen mal hin und frage, ob der Optiker ein Gerät hat, um das Glas an den unscharfen Stellen zu überprüfen. Hört sich in deinem Post so an, als ob sowas zu den Basics gehören würde^^

Danke und einen schönen Abend.