Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Kugelblitz
Beigetreten: 20. Juli 2011 - 10:30
Sportbrille bei Kindergartenkind

Hallo,

ich bräuchte mal Euren Rat bz. Eure Einschätzung bzgl. einer Sportbrille für Kinder.

Hintergrund ist folgender: Sohnemann (4 Jahre) möchte gerne Judo betreiben und geht z.Z. schon zum Kinderturnen. So weit, so gut.

Er ist stark weitsichtig (rd. +9 dpt), hat eine Hornhautverkrümmung und trägt zudem z.Z. eine Bifokalbrille zum Ausgleich seines Konvergenzexzesses.

Für mich stellt sich die Frage, ob eine zusätzliche Sportbrille in diesem Alter sinnvoll wäre und ob für die relativ kurze Zeit des sportlichen Treibens eine reine Fernbrille möglich wäre. Bei ein wenig Internetrecherche bin ich vielfach auf Modelle mit Polycarbonatgläsern gestoßen. Ist dies bei einem 4-Jährigen nicht schon übertrieben????

Ferner gibt es eine Zuzahlung wohl erst mit Beginn des Schuleintritts (Schulsport).

Und nebenbei, wie sieht es mit Kontaktlinsen für 4-Jährige aus??? Aber dazu eröffne ich wohl besser einen eigenen Beitrag, die Meinungen gehen diesbezüglich sicherlich auseinander und müssen individuell auf ein Kind abgestimmt sein.

Für Ratschläge und Informationen wäre ich sehr dankbar.

LG Kugelblitz p-[

 

Bild des Benutzers Hesch
Beigetreten: 9. Dezember 2010 - 21:49

Hallo Kugelblitz,

warum sind denn Polycarbonatgläser für 4-jährige übertrieben? Meine Maus trägt eine solche mit grosser Begeisterung, dieses Modell aber in anderer Farbe, wobei bei diesem Modell hinten in den Bügeln Bohrungen sind, an denen ein Gummiband befestigt wird, kommt auch vom Hersteller, das wäre ideal für Sport und Bifokalbrille, da die Fassung nach oben abschließt.

Wie wäre es mit einer solchen als Zweitbrille und Sportbrille gleichzeitig? Zur Frage ob Fernbrille ob Bifobrille in diesem Fall bin ich überfragt. Da musst Du Dich schon an den behandelnden Artz wenden.

http://www.julbo-eyewear.com/de/Products/von-3-bis-5-jahre_128/lazy_138....

ode so eine, noch besser?

http://www.julbo-eyewear.com/de/Products/von-3-bis-5-jahre_128/tango_218...

Übrigens verstecken sich dicke Gläser in so einer Fassung optimal! Bei uns sind 16,5 Prismen eingearbeitet, ist vollkommen unauffällig und leicht in so einer Fassung.

LG Helene

Bild des Benutzers Kugelblitz
Beigetreten: 20. Juli 2011 - 10:30

Hallo Helene,

danke für Deine Tipps.

Grundsätzlich sollen Bifos von Kindern immer getragen werden, also kein Wechsel zwischen Fernbrille und Bifobrille. Bei unserem nächsten Termin werde ich trotzdem die Frage an unseren Augenarzt weitergeben.

Es gibt allerdings wenig Alternativen zu den derzeit verordneten Excelit AS 1.5 C40 von Rodenstock als Bifogläser. Daher ist meine Frage auch, ob eine Fernbrille mit all ihren Möglichkeiten kurzfristig für den Sport getragen werden kann ohne, dass sein Sehsystem völlig durcheinander gerät.

LG Kugelblitz p-[

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder

Dante Alighieri