Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers crojoe
Beigetreten: 12. April 2017 - 18:48
Seltene Schielstellung

Hallo,

Ich brauche euren Rat. Ich habe eine sehr seltenen Schielstellung und wurde in den letzten 4 Jahren 3 mal operiert.

Es ist durch die OP ´s deutlich besser geworden und entspannter . Auch die Augenkoordination hat sich deutlich verbessert.

Jetzt ist es so das das linke Auge seit 6 Monaten wieder vermehrt nach innen rutscht und mich dies immer mehr stört.

Als Kind wurde ich am rechten Auge in der höhe operiert. Und am linken an der Seite.

Rechts hatte ich das sogenannte Verollungsschielen.

Links hatte ich nach innen geschielt.

Insgesamt spricht man bei mir von dissoziertem Höhenschielen.

Aber bei Blick in der Nähe schielen meine Augen eben auch abwechselnd also alternierend nach innen.

Deswegen wurde ich vor 3 Jahren links nochmal im Erwachsenenalter an der Seite und vor 2 Jahren rechts an der Seite operiert.

Mit deutlichem Fortschritt und deutlicher verbesserung des räumlichen Sehens.

Hatte vor der Ersten OP im Erwachsenalter beim Räumlichen Sehtest auf einer Scala von 0-6 

den Wert 0 also gar kein räumliches Sehen und nach den OP ´s auf 4 hoch.

Doppelbilder wurden vor den Op´s immer mit prismen ausgeschlossen.

Bei der ersten OP  im Erwachsenenalter hat man das linke Auge welches nicht sichbar unten schielte um 9 Prismen nach oben korrigiert. Das war auch das erste mal das ein Arzt mir sagte das ich nicht nur rechts ( auch kosmetisch unsichtbar) in die Höhe schiele sondern auch links (kosmetisch nicht sichtbar) nach unten schiele.

Das hat mir so davor und ich bin jetzt 35 nie jemand gesagt. An den Uni Klinkiken haben sie immer nur gesagt er stellt das linke Auge nach oder erschielt eigentlich links.

Kosmetisch sieht man bei mir nichts, was auch ein Riesenproblem war an den Unikliniken .

Geholfen wurde mir erst bei Dr. Gorzny in Koblenz.Der mich gründlich untersuchte und 3 mal erfolgreich in den letzten 4 Jahrten operierte.

Ersagte sogar er habe mal in seiner Jugend eine Studie über meine seltene Augenstellung verfasst und sei eine Herausforderung für ihn.

Jetzt habe ich die Frage ob man den  links die Seite nochmal opereiren kann oder solte ?

Wäre jetzt mit KIndheit insgesamt die 3 Seiten operation links.

Rechts stört mich der Seitenschielwinkel kaum dafür aber die Höhe.

Wenn man das rechte Auge aus der Nähe betrachtet sieht man das Höhenschielen auch leicht.

Aktuelle Prismen werte Nach den Op s : 9 Prismen Seite und 1,5 Höhe.

Vor den OP´s:  40 Seite und 9 in der Höhe.

Brauche euren Rat wie oft man eigentlich an einem Auge eine Schielop machen kann.?

 

Besten Dank und VG

Denis

 

 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Denis,

das kann Dir nur ein Operateur sagen, ob noch eine OP machbar ist. Wenn ja, sollte aber erst mit Brille der ganze Schielfehler, der noch vorhanden ist ausgeglichen werden, um auszuschließen, dass nochmal etwas "nachrutscht". Da Dein Operateur inzwischen in Rente ist, frage mich bitte per PN nach einer anderen Adresse.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Habe gerade erfahren, dass Dr. Gorzny doch noch arbeitet.

Viele Grüße

Eberhard