Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers westninja
Beigetreten: 25. Juni 2014 - 10:35
Schielen bei Tennis

Hallo und guten Tag Wink

Ich bin 20 Jahre alt und schiele fast seit meiner Geburt, trage dementsprechend schon seit ich 1 bin eine Brille. Habe auch als Kind diese Pflaster getragen etc. Ich schiele nach innen und bin weitsichtig. Wenn ich mit dem rechten Auge schaue, schiele ich weniger, deshalb gehe ich davon aus, dass mein linkes Auge stärker ist. Das schielen sieht man bei mir nicht sehr viel, wenn ich eine Brille trage und mit "rechts" gucke..Ich sehe auch nicht doppelt oder so, dewegen wurde mir von einer Operation abgeraten.

 

Nun zum Thema:

Ich spiele viele Sportarten, unter anderem Tennis.

Nun ist mir aufgefallen, dass ich eine schlechte Tiefenwahrnehmung habe und öfters mal am Ball vorbei schlage. Ich weiß nur leider nicht, ob das am Schielen liegt oder vielleicht einfach an fehlender Konzentration oder sonstiges. Deswegen wollte ich hier fragen, ob das miteinander zusammenhängt oder ob das nur Einbildung ist. Kann man das vielleicht sogar beseitigen oder wenigstens verbessern? Die Brille trage ich nämlich schon sehr lange und ich sehe auch gut, aber irgendwie stört mich das einfach, vor allem da es ein Wettbewerbssport ist und ich nicht so einen Nachteil haben möchte.

Liebe Grüße

Bild des Benutzers Kugelblitz
Beigetreten: 20. Juli 2011 - 10:30

Hallo westninja,

vermutlich besitzt Du kein räumliches Sehen, verursacht durch das Schielen.

Alles Gute Kugelblitz

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder

Dante Alighieri

Bild des Benutzers Gika
Beigetreten: 26. März 2004 - 0:00

Hallo Westninja,

ich denke nicht, dass Du dir das einbildest.

Wahrscheinlich hast Du durch das Schielen kein oder sehr schlechtes räumliches Sehen.

Das geht mir ähnlich. Ich habe dadurch auch bei einigen Sportarten Schwierigkeiten. So bin ich "grottenschlecht" in allen Sportarten, bei denen der Ball "in der Luft genommen wird" und Bezugspunkte fehlen (zB Volleyball, Badminton u.ä.). Hier kann ich überhaupt nicht abschätzen, wo der Ball ist und treffe - wenn überhaupt - selten sauber.

Beim Tennis hingegen und früher auch beim Squash konnte ich mich durch Erfahrung und Übung anpassen, solange "Bezugspunkte" da sind, d.h. der Ball auftischt bzw wieder in Netzhöhe ist.

Dbei hilft es auch, den Schlag des Gegners schon vorher einzuschätzen.

Bei Volleys versage ich allerdings auch heute noch regelmäßig.

Vielleicht hilft es Dir ja, da mal ein wenig darauf zu achten. Aber einen Nachteil haben wir "Nicht-3-D-Seher" auf jeden Fall.

 

LG Gika Smile

 

Ein wirklich erwachsener Mensch hat Kindlichkeit nicht abgelegt, sondern sie auf einer höheren Ebene wiedererlangt (David Steindl-Rast)

Bild des Benutzers westninja
Beigetreten: 25. Juni 2014 - 10:35

Oh nein Sad

Kann man das denn durch ne OP beheben?

Bild des Benutzers Kugelblitz
Beigetreten: 20. Juli 2011 - 10:30

Hallo westninja,

leider kann man durch eine Schiel-OP i.d.R. bei Erwachsenen kein räumlches Sehen wiederherstellen. Sad

Alles Gute Kugelblitz

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder

Dante Alighieri