Forum

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Blauauge
Beigetreten: 27. September 2017 - 10:03
Prismen verändern sich seit 2 Jahren nicht - Endlich OP?

Hallo zusammen,

meine Prismenwerte sind seit 2 Jahren erfreulicherweise konstant.

Ich habe insgesamt 20 Prismen (schiele nach innen) aber seit 2 Jahren trage ich lt. Orthoptist eine Brille mit folgenden Werten:

Einstärkenglas

R: +0.75 -0.75 A10°

L: +0:75 -0:75 A175°

PD: 30:0/30:0

R pr 6.0cm/m B 180°

L pro 6.0cm/m B 0°

NH 24.0/24.0

Mein Orthoptist meint, die Brille reicht aus um mein Schielen auszugleichen und ich komme mit der Brille auch prima zurecht (keine Doppelbilder etc.)

Ich möchte allerdings langfristig weg von der Brille und wieder einigermaßen beschwerdefrei sehen.

Ohne Brille schränkt mich mein Alltag extrem ein und möchte sie halt auch nicht immer tragen.

Eine OP wünsche ich mir sehr und würde diese im Uniklinikum Essen vornehmen lassen wollen.

Ich weiß, dass die Frage blöd klingt aber würde mir bitte ein Experte seine Meinung dazu mitteilen?

Ist die OP für mich empfehlenswert?

Oder sollte ich noch länger warten (was ich nach 2 Jahren eigentlich nicht mehr möchte)?

Es wäre nett, wenn sich jemand kurz Zeit für mich nimmt und mir alle Infos und Meinungen, die mir helfen könnten, vielleicht verständlich mitteilen könnte.

Vielen lieben Dank!

Gruß

Blauauge

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Blauauge,

wenn Du Dich operieren lassen willst, musst Du erst die volle prismatisch notwendige Korrektion beschwerdefrei in der Brille haben, für etwa 3-6 Monate. Ohne diese Prozedur müsstest Du irgendwann ein 2. mal operiert werden.

Viele Grüße

Eberhard