Forum

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers auge 23
Beigetreten: 19. Mai 2010 - 22:33
Low Vision bei AMD und Katarakt?

Hallo  Kollegen, 

ich habe  eine Frage: Heute stellte sich bei mir ein Herr älteren Baujahres vor.  Er brauche eine vergrößernde Sehhilfe zum Lesen. Er arbeitet noch häufiger am PC. Nach gründlichem Vorgespräch stellte ich folgendes fest:

 Er hat nur auf dem L Auge AMD (?) und auf beiden Augen Katarakt.

 Eine Refraktion ergab:

              R Vcc 0.25              L Vcc 0.05

Ich bat den Kunden sich erst noch einmal beim AA vorzustellen,denn er hat erheblichen Leidensdruck betreffs der Katarakt.

Würde die Katarakt des R Auges behoben werden, könnte (bei durchschnittlichem Ausgang der OP) der  Visus  R erheblich steigen können, oder? Sollte nur das R Auge operiert werden, weil das L  Auge (operiert) durch die AMD eher stören würde? Würde der AA den Linseneingriff ablehnen sollte man dann doch eine LOW-Vision Versorgung vornehmen?  Ich finde mit der OP wäre ihm besser und langfristiger geholfen als mit einer LOW-Vision Versorgung.

Sehe gerade das die Einleitung des Textes hinfällig ist, denn es sind doch mehr als eine Frage geworden.

 

Gruß René

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo René,

 

ob die OP erfolgreich ist, ist abhängig vom Zustand der Netzhaut. Ist schon ein Beginn der Maculadegeneration vorliegend, lehnen die Ärzte eine OP so lange ab, bis der Visus durch die Cat. vollkommen im Keller ist, man also nichts mehr verschlimmern könnte.

Wichtig ist für Deinen Kunden absoluter Lichtschutz im kurzwlligen Blaubereich nach einer Cat-OP, am Besten die Wellnes-Protect von Eschenbach, denn das kurzwellige blaue Licht wird von den Standardlinsen nicht absorbiert, die nur UV 400-Werte haben.

Viele Grüße und viel Erfolg

Eberhard

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers auge 23
Beigetreten: 19. Mai 2010 - 22:33

Hallo Eberhard,

danke für die prompte Antwort. So sehe ich das auch.Ich habe mit dem Kunden auch gleich noch einmal einen Termin gemacht. Er (selbst Arzt) spricht sich erst noch einmal mit seinem behandelden Kollegen ab und wird mich nächste Woche unterrichten.

Der Lichtschutz ist immer meine erste Empfehlung nach einer Cat-OP.

Ein schönes WE

René

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo René,

 

ich habe Dir gestern eine PN geschickt.

 

Gruß

Eberhard

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers auge 23
Beigetreten: 19. Mai 2010 - 22:33

Hallo Eberhard,

Danke, habe dir soeben geantwortet!

Gruß René

Bild des Benutzers AgnesMaria
Beigetreten: 31. März 2006 - 0:00

Hallo René,

 

eine Cat-OP würde die Sehleistung bestimmt verbessern. Wieviel aber, das kann man so nicht voraussehen. Auch 0,25 ist schon bei nur einer Katarakt sehr wenig und eigentlich eine Indikation zu sofortigen OP, wenn, so wie ich vermute, auch dort schon eine AMD vorhanden ist. 

Ich tendiere zuerst auf OP dann eventuell Low-Vision.

In allen Grenzen ist auch etwas Positives.

 

Immanuel Kant

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Hallo Agnes Maria,

 

leider oder Gott sei Dank ist es so, dass viele Augenärzte eine Cat-OP ablehnen, wenn sie auch eine AMD diagnostiziert haben. Wir kennen ja die Problematik der AMD nach einer Cat-OP. Wenn nicht gleich Kantenfilterlinsen eingesetzt werden, die zur Zeit noch recht teuer sind, ist sofortiger Blaulichtschutz erforderlich, was aber in vielen Kliniken noch nichtmal dem Personal bewusst ist.

Also werden die Patienten erst beim Low-Vision-Optiker darüber aufgeklärt. Dann ist die AMD aber schon deutlich weiter fortgeschritten.

 

Gruß

Eberhard

Viele Grüße

Eberhard