Forum

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Mme_Bonheur
Beigetreten: 5. Februar 2017 - 9:06
Harte oder weiche Kontaktlinsen? Etwas durcheinander...

Hallo miteinander, 

nachdem ich mich an meine neue Brille gewöhnt habe, möchte ich mir auch neue KL anpassen lassen. Nachdem ich nun hier etwas quergelesen habe und mich bei drei Optikern vor Ort informiert habe, bin ich etwas durcheinander und frage mich, welche KL und welcher Optiker denn nun die beste Wahl für mich ist... 

Aktuelle KL (Menicon Ex)

R -7,25  Ø 9,6  ro1=7,65 

L -8,25    Ø 9,6  ro1=7,7

Optiker 1 fiel ein Hochstand meiner aktuellen KL auf, leider sprechen wir keine gemeinsame Sprache fließend und verständigen uns mehr schlecht als recht. Fällt also vermutlich weg. 

Optiker 2 hat noch nicht ins Auge geschaut, momentan mein Favorit, da keine Sprachbarriere. Passt allerdings keine Menicon an, sondern vor allem Wöhlk und Hecht. Würde Menicon anpassen, wenn mein Herz daran hängt. 

Optiker 3 rät zu weichen KL und passt auch nur weiche KL an, da harte mittlerweile veraltet seien und außerdem das Auge verformen würde?! Da mein Augenarzt mich ebenfalls darauf hinwies, dass ich nicht unbedingt harte KL tragen müsste, bin ich etwas durcheinander. Bin Neuem ja grundsätzlich aufgeschlossen, allerdings frage ich mich, ob das 1. stimmt, was der Optiker sagt und 2. ob ich ein running system wirklich ändern sollte. Bin ja gut an harte KL gewöhnt und harte bislang keine Schwierigkeiten damit. 

Meine grundsätzliche Fragen sind: Soll ich wirklich wechseln? Soll ich bei Menicon bleiben? Wie sind denn Wöhlk und Hecht zu beurteilen? Sind das gute KL? 

Vielen Dank und viele Grüße! 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Mme,

bleibe bei den Menicon, eventuell den Durchmesser ändern wegen Hochstand oder auch den Radius verbessern. Wer harte KL gut verträgt, sollte keine weichen verwenden, außer für Sport und kurzzeitiges tragen.

Die Aussage, harte KL würden die Hornhaut verformen, ist Blödsinn, weill das nur bei wenig sauerstoffdurchlässigen KL passiert, bei den heutigen KL ist das nur noch bei falscher Anpassung.

Es ist eine Aussage, die nur von Weichlinsenanpassern kommen, die überhaupt keine Erfahrung mit harten KL haben,

Eigentlich muss man heute sagen: formstabile KL statt hart.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mme_Bonheur
Beigetreten: 5. Februar 2017 - 9:06

Hallo Eberhard, 

danke für deine Antwort. Dann bleibe ich bei Menicon. Meinst Du, es lohnt sich der Wechsel von Menicon Ex auf die Menicon Z / alpha? Die Menicon Z soll ja sauerstoffdurchlässiger sein und somit besser sein, oder?

Vielen Dank und viele Grüße! 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Mme.

es ist nur das Material hoffe ich, was dann anders ist. Wobei die Sauerstoffdurchlässigkeit nicht so wichtig ist, obwohl manche Fachleute das behaupten. Viel wichtiger ist ein guter Tränenaustausch unter der KL, damit die Hornhaut ausreichend ernährt wird. Das kann man nur mit bestem Sitz der KL erreichen. Mit der Menicon Ex hatte ich früher bei meinen Anpassungen nie Probleme.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mme_Bonheur
Beigetreten: 5. Februar 2017 - 9:06

Bonjour, 

nun habe ich endlich formstabile KL zum Probetragen. 

Geändert hat sich folgendes:

 Es sind nun anstatt Menicon Ex vorher Menicon Ex Material Z (so steht es auf der Verpackung) mit den Werten: 

R: -6,75 BC 7.7 DIA 9.6

L: -8.25 BC 7.75 DIA 9.6

Mit dem linken Augen sehe ich nun um einiges besser, mich wundert jedoch, dass ich obwohl ich das Bedürfnis nach mehr Dioptrien habe, auf dem rechten Auge eine KL mit weniger Dioptrien erhalten habe? 

Bei den KL vorher hatte ich immer das Gefühl, dass meine Augen einen Moment Zeit benötigt haben, um scharf zu stellen, wenn ich weiter entfernte Schilder oä lesen wollte. Das ist jetzt weg. Ein anderes Problem, was mich mehr stört, ist das Sehen nachts beim Autofahren, das plötzlich sehr schlecht war. Die Rücklichter der anderen Autos waren sehr diffus und ich konnte Abstände nur noch sehr konzentriert einschätzen. 

Mit den neuen KL: Wenn ich das Sehen zwischen dem linken und rechten Auge vergleiche, gewinnt natürlich das linke mit der stärkeren Linse. Mit beiden zusammen sehe ich im Alltag soweit gut. Auch das Autofahren nachts / im Regen ist etwas besser geworden, allerdings war ich gestern Abend nur auf belgischen Autobahnen unterwegs, die praktischerweise ja beleuchtet sind. Den Härtetest haben die neuen KL also noch nicht bestanden.

Welches Ziel könnte die Optikerin damit verfolgen? Bei der Abholung war sie leider nicht mehr da und den nächsten Termin zur Kontrolle habe ich am Donnerstag. 

Soll ich auf einer rechten KL mit mehr Dioptrien bestehen? 

Ist es möglich, dass man mit alten KL (also, wenn die vom Hersteller angegebene Tragezeit abgelaufen ist) nicht mehr so gut sehen kann? Oder kann alleine die Änderung des BC etwas am Sehen ändern? 

Wieder so viele Fragen Wink

Vielen Dank und viele Grüße

Mme Bonheur

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Mme Bonheur,

beide KL sind stärker als die alten,sind deswegen auch im Dunkeln besser. Es kann sein, dass die alten KL etwas verformt sind und deswegen schlechter korrigieren. Warte mal die Kontrolle ab.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mme_Bonheur
Beigetreten: 5. Februar 2017 - 9:06

Bonsoir und lieben Dank, Eberhard. Ich warte also die Kontrolle ab...

aber eine Frage habe ich noch: wie kann es sein, dass die KL von der Dioptrien besser sind, wenn die rechte KL vorher -7.25 hatte und die neue KL -6.75? Oder habe ich einen Denkfehler? Naja, viel hilft viel ;-) ist nicht hilfreich, kann das sein? 

Und ... festkleben am Auge beim rausnehmen sollen sie vermutlich auch nicht, oder? Das macht die rechte KL... 

viele Grüße! 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Sorry,

 

ich habe mich verguckt. Beim hoch und runterscrollen. ;)  R ist die KL um 0,25 schwächer als die alte KL,  L 0,25 stärker. Bedingt durch die Radiendifferenzen. 0,05 mehr  Radius macht -0,25 dpt aus.

Bei der alten musstest Du etwas akkomodieren bei der Ferne, das war der Grund für das scharfstellen.

Wenn die rechte KL sich festsetzt, sollte der bisherige Radius 7,65 besser sein.

 

LG

Eberhard

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mme_Bonheur
Beigetreten: 5. Februar 2017 - 9:06

Danke Dir für die Erklärung! Das ist ja spannend... Ich werde dann mal den Donnerstag abwarten und berichten. Ich habe im Moment aber auch etwas trockenere Augen als sonst, bin wenig im Freien und viel am Pc, leider.

 

Bild des Benutzers Mme_Bonheur
Beigetreten: 5. Februar 2017 - 9:06

Hallo zusammen, 

ächz, die Kontaktlinsenanpassung scheint eine never ending story zu werden und ich muss hier nochmal um Rat fragen, ob das so seine Richtigkeit hat... 

Mittlerweile wurde die rechte KL ausgetauscht, so dass ich hier folgende Werte habe: 

R: -7.75 BC 7.6 DIA 9.2

L: -8.25 BC 7.75 DIA 9.6 (wie gehabt)

Mich irritiert vor allem der deutlich kleiner Durchmesser... Keine Ahnung warum, ich hätte die einfach gerne gleich groß. Soll ich auf einen ebenfalls kleineren Durchmesser bei der linken KL bestehen? Die rutscht auch noch ein wenig nach oben und ich kann mich erinnern, dass ich früher auch formstabile KL mit einem kleineren Durchmesser hatte... 

Noch eine Anfängerfrage, da ich beruflich so viel um die Ohren habe und dieses Hin-&Herfahren zum Optiker loswerden will: kann ich mir einfach die linke KL mit dem gleichen DIA bestellen? 

Danke und viele Grüße

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Bonsoir Mme,

eine kleinere KL bewegt sich mehr auf dem Auge als eine größere.Ich würde erstmal fragen, ob der Hornhautdurchmesser unterschiedlicxh ist, was gar nicht so selten vorkommt.

Ich hatte aber auch Kunden, die unbedingt einen Durchmesserunterschied haben wollten, um die KL nicht zu verwechseln. Einfach die kleinerer KL zu bestellen halte ich nicht für sinnvoll. Jede individuelle KL kann vom Anpasser umgetauscht werden gegen eine Gebühr beim Hersteller, deswegen macht es keinen Sinn, selber die KL nur zu bestellen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Mme_Bonheur
Beigetreten: 5. Februar 2017 - 9:06

Hello again und man glaubt es kaum, ich habe immer noch keine neuen KL.

Ausprobiert wurde so einiges und ich habe mir zum Ende hin nicht mehr die Werte notiert, denn es fing immer wieder von vorne an. Ich weiß nur, dass die jetzigen einen DIA von 10 haben. Ich weiß es nicht,woran es gelegen hat, die Optikerin hat sich große Mühe gegeben, fand ich, aber ich kann einfach nicht mehr, jede Woche ins Geschäft fahren. Naja, jede 2.-3. Woche, aber trotzdem. Sie wollte unbedingt den Hochstand entfernen, aber ich weiß es von vorherigen Anpassungen, irgendie wollen meine Augen das nicht.... Mittlerweile weiß sie auch nicht mehr weiter und meinte, vielleicht seien weiche Linsen eine Lösung. Aber das wirkt ein wenig ratlos auf mich und da mag ich nicht mitgehen.

Es waren wohl immer wieder formstabile KL dabei, die gut saßen, allerdings haben diese dann Hornhauteinstippungen erzeugt, meinet sie. Mein Augenarzt hat mit meinen alten KL, die ich jetzt wieder trage, keine Hornhauteinstippungen festgestellt.

Oder verschwinden die Hornhauteinstippungen wieder, wenn man die KL einen Tag lang nicht getragen hat? Ich gehe mal davon aus, dass der Doc das bei seiner Untersuchugn festgestellt hätte.

Ich gebe heute noch die aktuellen Probelinsen ab, beende das Projekt und lasse mir meine Kaution auszahlen. Ich brauche sowieso eine neue ordonnance vom Doc, die jetzige ist abgelaufen. Gehe aber stark davon aus, dass ich nach Deutschland fahre zu meiner vorherigen Optikerin, die mir meine alten KL angepasst hat und selbst zahle. Die KL sind hier so teuer, dass ich mit anteiliger Erstattung soviel zahle wie in D als Selbstzahler.

Anpassen wollte sie mir die Menicon Z. Vorher (bw. jetzt wieder) habe ich die Menicon Ex mit oeben stehenden Werten, bei denen ich nix zu meckern habe. Sitzen gut, Sicht ist klar (besser als mit den Menicon Z), Hornhauteinstippungen weiß ich leider nicht, ob ich welche habe. -0,25 Dioptrien dürften es gerne sein. Vom Hochstand bekomme ich nix mit.

Mich interessiert aber noch, ob ein unterschiedliches Material eine solche Wirkung auf das Sehen und die Anpassung der KL haben kann?

Und nochmal eine Frage: woran kann es liegen, dass ich mit den KL in die Ferne akkomodiert habe? Lag das am geringen Dioptrien? Altersbedingte Probleme beim Nahsehen hab ich noch nicht.

Merci beaucoup und ich berichte, wie es weitergeht Wink

à bientôt!

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Mme,

akkomodieren muss man immer dann zu viel, wenn zuviel Minus in der Korrektion steckt.

Viel Glück bei der Kollegin in Deutschland.

Viele Grüße

Eberhard