Forum

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Kalixt
Beigetreten: 4. September 2016 - 13:08
Gleitsichtbrille: verzerrte Vertikallinien

Ich bin Brillenträger seit dem 14. Lebensjahr und habe auf dem rechten Auge eine Hornhautverkrümmung (-075, Zylinder 1,25), auf dem linken Auge bin ich "nur" kurzsichtig (-3,50). Ich habe bisher bei einer Einstärkenbrille nie Probleme gehabt.

Jetzt habe ich zum ersten Mal im Leben eine Gleitsichtbrille und zwar mit Markengläsern von Zeiss (Zeiss Precision Plus), die nun wirklich nicht gerade billig waren.

Ich komme mit dieser Brille im Fernbereich überhaupt nicht zurecht. Bei der kleinsten Kopfbewegungen kommt es zu starken Verzerrungen von vertikalen Linien, besonders auf dem rechten Auge. Wenn ich im Supermarkt bin, habe ich den Eindruck, dass sich "die Balken verbiegen". Ich habe die Brille nun konsequent ein paar Tage getragen, aber es wird überhaupt nicht besser. Ist das normal?

Bild des Benutzers Marion13
Beigetreten: 21. Januar 2011 - 10:25

Ich weiß nicht, ob es in deinem Fall relevant ist - aber es könnte sinnvoll sein, wenn du auch die Achslage des Zylinders angeben würdest. Vielleicht auch noch, ob sich die Werte gegenüber der vorherigen Einstärkenbrille geändert haben und ggf.die Werte der alten Brille, eventuell auch die Höhe der Addition bei der Gleitsichtbrille.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

warte mal 2 Wochen ab, aber die Brille täglich tragen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Kalixt
Beigetreten: 4. September 2016 - 13:08

Achse jetzt 176, vorher 90,

Also mir hat es schon bei einer Woche gereicht mit der Brille, ich fühle mich von morgens bis abends so, als wäre stünde ich auf einem stark wankenden Schiff. Zeiss wirbt mit "spontanverträglichkeit" bei dieser Brille.

Wie gesagt, ich bin Brillenträger seit dem 14. Lebensjahr, NIE habe ich solche Probleme bei der Einstärkenbrille gehabt, selbst wenn sich die Zylinder- und Achswerte geändert haben.

Addition auf beiden Augen 1,75,

Bild des Benutzers Marion13
Beigetreten: 21. Januar 2011 - 10:25

Welches Vorzeichen steht vor dem Zylinderwert, bei der alten und bei der neuen Brille?

Bild des Benutzers Kalixt
Beigetreten: 4. September 2016 - 13:08

"Alte" Werte (eigentlich gar nicht alt, weil mein Augenarzt sie vor ein paar wochen in bezug auf die Gletsichtbrille bestätigt:

R: sph. -0,75, Cyl. -1,25 Achse 86 Addition 1,75

Der Optiker mit hat sie nach Messungen mit den Zeissgeräten usw. geändert auf

R: sph. -2,00. Cyl. -1,25, Achse 176, Addistion 1,75

Links alt und neu: -3,50 ohne Zylinder , Addition: 1,75.

Also auf dem linken Auge habe ich diese Verzerrungen nicht, es wird nur am Rande unscharf, aber das ist wohl normal bei der Gleitsichtbrille

 

Bild des Benutzers Marion13
Beigetreten: 21. Januar 2011 - 10:25

Bist du sicher, dass es bei der neuen Brille beim Zylinder nicht + 1,25 dpt sind? Dann wären die Werte von neuer und "alter" Brille nämlich tatsächlich identisch.

Bild des Benutzers Kalixt
Beigetreten: 4. September 2016 - 13:08

Gute Frage, auf der "alten" Verordnung steht eindeutig "MINUS 1,25" beim Zylinder

Auf dem Brillenpass von Zeiss (=neue Brille) steht in der Rubrik "cyl" nur "1,25", also ohne Plus oder Minus-Zeichen. Bedeutet das, dass der Zylinderwert tatsächlich vertauscht wurde von "minus" zu "plus"?

Sonst ist die Achse anders (176 neu vs. 90 Grad alt), und die spährischen Dioptrien bei der neuen Brille sind auf dem rechten Auge anders:

alt: -0,75

neu: -2,00

 

PS

Ok, jetzt habe ich hier im Forum gelesen, dass Ärzte die Zylinder-Werte in minus angeben, die Optiker in plus, wodurch sich irgendwie die Achse ändert, also sind es wohl beim zylinder mehr oder weniger identische Werte zwischen der alten Einstärkebrille und der neuen Gleitsichbrille, also beim Zylinder muss sich mein Gehirn an nicht "gewöhnen", wie mein Optiker meinte als ich direkt nach dem ersten Aufsetzen der Gleitssichtbrille meinte, dass ich drastischeLinien- Verzerrungen selbst geringen Kopfbewegungen habe

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

wahrscheinlich ist auf dem Brillenpass der Pluszylinder angegeben, denn sopasst alles.

Viele Grüße

Eberhard