Forum

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Dirk70
Beigetreten: 30. September 2016 - 15:11
Gleitsichtbrille Sehbereich
AnhangGröße
Bild Icon Pass.jpg278.03 KB

Hallo Liebes Forum,

Ich bin Neuling im tragen einer Gleitsichtbrille und hoffe, hier Antworten zu bekommen.

Ich habe eine Gleitsichtbrille bei einem großen Bekannten Optkiker in der Filiale anfertigen lassen.

Die Gläser: Rodenstock Perfection, Impression 2 XS CM IQ 2 1.54 PG

Brillenpass:

  • R: -1.5    -0.50 162° ADD 1.00 H 21.0
  • L: -1.25                    ADD 1.00 H 21.0

Rodenstock-Karte:

  • R: -2.00   +0.50 72° ADD 1.00
  • L: -1.25                    ADD 1.00

Was mich irritiert, sind die unterschiedlichen Werte.

Glasbreite: 55mm Glashöhe: 35mm

Laut Aussage sind diese individuell angefertigt.

Das XS bedeutet wohl, dass die Regressionszone klein ist.

Im Nahbereich habe ich dass gefühl, dass dieser nicht breit genug ist. Leider weiß ich auch nicht, was man da erwarten darf. Meine Vorstellung war, dass ich ohne den Kopf zu drehen eine ganze A4 Seite scharf sehen sollte.

Das erreiche ich mit Mühe, wenn ich sehr knapp über den unteren Rand schaue. Ist dies normal?

Außerdem ist Zwischenbereich meines Erachtens sehr eng. Bei einem Betrachtungsabstand von ca 75cm höchstens 10cm in der Breite scharf.

In der Hoffnung, dass ihr mir weiterhelfen könnt, verbleibe ich mit sonnigen Grüßen

Dirk

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

 

die Werte sind exakt identisch, nur  mit unterschiedlicher Schreibweise (Plus-bzw. Minuszylinder) . Wenn bei dieser geringen Addition die Nahbereiche zu eng sind, ist die Zentrierung fehlerhaft. Lasse das nochmal prüfen. Wenn das abgelehnt wird, gebe die Brille zurück, das wird ja versprochen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Manuelsp
Beigetreten: 26. Juli 2016 - 18:15

Hallo, 

Grundsätzlich hängt der Sehkanal (sprich die horizantale Ausdehnung) von mehreren Faktoren ab. 2 der wohl wichtigsten Dinge, sind die Addition (0.75dpt-3.50dpt) und die Progressionslänge (L-XS).

Geringe Addition+ Lange Progression= breiter Sehkanal.

Hohe Addition + kurze Progression= enger Sehkanal.

Aus meiner Sicht heraus würde ich dir als Kurzsichtiger, eine wesentlich längere Progression geben. Da deine Fassung, wie man es aus der Höhe entnehmen kann ja Groß genug ist.

Gehe nocheinmal zu deinem Augenoptiker und lasse alles nachprüfen. Sollte soweit keine fehlerhafte Zentrierung vorliegen (wie von Eberhard vermutet), lass dir nach ausführlicher Beratung die Progressionszone auf ein längeres Glas tauschen (M-L).

Dies wird dir eine spürbare Verbesserung der Breite des Sehkanals einräumen, bei geringfügig mehr Blicksenkung! 

Ps: Hast du bisher eigentlich mit deiner Fernbrille oder ohne gelesen?

Lg

Mit freundlichen Grüßen
Manuelsp

Bild des Benutzers Dirk70
Beigetreten: 30. September 2016 - 15:11

Vielen Dank für die Antworten.

Bisher habe ich ohne Brille gelesen, was auch gut klappt. Die Entfernung (ca. 60cm) zum Laptopmonitor geht prinzipiell ohne Brille auch, allerdings bekomme ich nach einiger Zeit Augenschmerzen.

Das mit den unterschiedlichen Werten ist mir nun auch klar.

Das mit der Progressionslänge leuchtet mir ein.

Damit kann ich etwas anfangen und beim Optiker heute erneut nach der richtigen Zentrierung und höherer Progressionslänge fragen.

Vielen Dank

Bild des Benutzers Manuelsp
Beigetreten: 26. Juli 2016 - 18:15

Ok, viel Erfolg. Wäre schön von dir zu hören, wenn du eine zufriedenstellende Lösung gefunden hast. Höchstwahrscheinlich ist dir mit der längeren Progression sehr geholfen, wobei man nicht außer Acht lassen darf, dass du dir auch mit dem längeren Glas 2 Wochen Zeit zum Üben nehmen musst.  

Als Kurzsichtiger hat man nämlich meist den Vorteil ohne Brille in der Nähe prima zu sehen und deshalb oft die Eingewöhnung schwerer fällt. Früher oder später ist die Gleitsichtbrille aber auch für dich die beste Korrektion, die es momentan am Markt gibt. 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Manuelsp

Bild des Benutzers Seestern
Beigetreten: 2. Januar 2015 - 14:03

Hallo Dirk 70 .

Die Wahl des Glases von Rodenstock ist für dich als Einsteiger nicht gut geeignet.

Das Rodenstock Progessiv PureLife Free 2 ist für Einsteiger optimal. 

das Glas- Design mit XS für ADD 1.0 ist auch ungünstig.

Eventuell stimmt die Zentrierung nicht , dann ist es noch schlimmer. 

Gib das Ding zurück ... neuer Versuch, anderes Glas- und Design , dann klappt es auch .

Ich trage inzwischen eine Addition von 2,25 und Breite A4 ist wirklich kein Thema ... das darfst du als Einsteiger mindestens erwarten ! 

Ich schicke dir ein Bild  ,   darauf ist das verdeutlicht!

Alles Gute ! cool

 

Liebe Grüße vom Seestern

Bild des Benutzers Seestern
Beigetreten: 2. Januar 2015 - 14:03

Hallo Dirk 70 .

Die Wahl des Glases von Rodenstock ist für dich als Einsteiger nicht gut geeignet.

Das Rodenstock Progessiv PureLife Free 2 ist für Einsteiger optimal. 

das Glas- Design mit XS für ADD 1.0 ist  auch ungünstig.

Eventuell stimmt die Zentrierung nicht , dann ist es noch schlimmer. 

Gib das Ding zurück ... neuer Versuch, anderes Glas-und  Design , dann klappt es auch .

Ich trage inzwischen eine Addition von 2,25 und Breite A4 ist wirklich kein Thema ... das darfst du als Einsteiger mindestens erwarten ! 

Ich schicke dir ein Bild  ,   darauf ist das verdeutlicht!

Alles Gute ! cool

 

Liebe Grüße vom Seestern

Bild des Benutzers Manuelsp
Beigetreten: 26. Juli 2016 - 18:15

Welchen fachlichen Hintergrund gibt es dafür, dass Impression nicht Einsteigerfreundlich ist und das Purelife vorzuziehen? 

Lg 

Mit freundlichen Grüßen
Manuelsp

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Dirk,

 

hast Du eine Garantiekarte von Rodenstock für Deine Brillengläser bekommen?

Viele Grüße

Eberhard