Forum

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Peter
Beigetreten: 7. Juni 2014 - 18:39
Gestell zu breit...Brille nicht zentriert...??

Hallo und guten Tag,

ich habe vor drei Wochen zwei neue Brillen bekommen (Fernbrille und SonnenFernbrille) mit jeweils entspiegelten Gläsern.

Nun musste ich leider feststellen, dass sich rechts und links im Glas spiegelnde Lichtreflexe als sehr störend erweisen. Hängt natürlich von der Helligkeit der Umgebung ab. Bei der Sonnenbrille ist der Effekt nicht ganz so störend, da durch das dunkle Glas die Spiegelung abgeschwächt wird.

Bei meinen älteren Brillen ist dieser Effekt nicht vorhanden.

In einem Gespräch mit einem anderen Brillenverkäufer erhärtete sich mein Verdacht, dass die Gestelle für meine schmale Kopfform nicht geeignet sind, da sie rechts und links zu weit herausragen und auch die Augen nicht mittig im Glas zentriert sind.

Als Laie leuchtet es mir ein, dass bei zu breiten Gläsern, bzw. Gestell, sich die von hinten kommenden Lichtquellen im Glas spiegeln.

Würde mich über eure Einschätzungen und Meinungen dazu freuen.

LG

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

 

ein etwas verstellter Sitz der Brille lässt die Reflexe sicher verschwinden. Zudem müssen die Augen nicht mittig zentriert hinter der Brille stehen, kosmetisch sehr ungünstig.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Peter
Beigetreten: 7. Juni 2014 - 18:39

Erst mal Danke.

Warum ist das kosmetisch ungünstig?

LG Peter

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

nur bei runden Fassungen ist es kosmetisch vorteilhaft, wenn die Augen mittig hinter den Gläsern stehen. Schau Dir das selber an, dann wirst Du es sehen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Brillenmaus123
Beigetreten: 21. September 2016 - 13:24

Das ist interessant, darauf habe ich noch nie geachtet yes

Das Auge ist des Herzens Zeuge. Sprichwort

Bild des Benutzers dracula
Beigetreten: 23. Oktober 2016 - 22:24

Deine Theorie klingt für mich sehr logisch, ich denke schon dass es daran liegen könnte... Wobei dir die Brille dann ja schon sehr zu groß sein müsste, fällt das nicht schon beim Anprobieren auf? Wie war es denn bei deinen vorherigen Brillen? Waren das andere Gestelle oder liegt es an den Gläsern?

Bild des Benutzers Brillenmaus123
Beigetreten: 21. September 2016 - 13:24

Eigentlich müsste auch der Brillenverkäufer gleich erkennen, wenn die Brille nicht den richtigen Sitz hat und sich dadurch eventuell Lichtreflexe spiegeln, vielleicht hat er die schmale Kopfform nicht richtig eingeschätzt.

Ist deine Brille jetzt richtig eingestellt?

Das Auge ist des Herzens Zeuge. Sprichwort

Bild des Benutzers Marion13
Beigetreten: 21. Januar 2011 - 10:25

Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein "Brillenverkäufer", der kein Augenoptiker ist, zwar mit Sicherheit die neueste Brillenmode kennt (oft ist ja bei der Einstellung solcher Mitarbeiter Modebewusstsein das Entscheidende und Interesse an Augenoptik unwichtig bis hinderlich - dazu sind ja die hoffentlich ebenfalls anwesenden Fachleute da), aber die Problematik möglicher Reflexionen nicht in vollem Umfang einschätzen kann.