Forum

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Nicolaus9
Beigetreten: 28. Mai 2017 - 11:45
Brille passt nicht?!

Hallo alle. Ich bin 30 Jahre alt und seit dem 18. LJ kurzsichtig. Trage meine letzte Brille seit fast 3 Jahren:

2014        Sphärisch  Zylinder  Achse

Rechts:        -2,0           ---          ---

Links:          -2,0           ---          ---

 

Letzte Woche war zur Kontrolle beim Augenarzt, er hat die Refraktionsbestimmung durchgeführt. Sehr sorgfältig, er hat sich die Zeit für die ganze Untersuchung genommen. Aus dem Ergebnis wurde klar, dass ich neue Brille/Linsen brauche. Eine geringe Hornhautverkrümmung wurde auch festgestellt.

Augenarzt '17   Sphärisch  Zylinder  Achse

Rechts:               -3,0            ---          ---

Links:                 -2,5           -0,5      0 Grad

 

Dann bin ich zu einem Kettenoptiker in Kassel hingegagen. Damit ich sicher bin, dass die Werte stimmen, wurde bei mir noch mal den Sehtest durchgeführt. Die Untersuchung war noch ausführlicher und hat ca. 20 Min gedauert. Die Werte waren leicht anders, was (vermute ich) vielleicht auch häufig vorkommen kann (abhangig vom Zeitpunkt der Untersuchung, vom Untersucher, etc.).

Optiker '17       Sphärisch  Zylinder  Achse      Pupillend.    Höhe    Visus

Rechts:              -3,0              -0,25        48 Grad             32,0         23,0       1,00

Links:                -2,75             -0,5        173 Grad            33,0          23,0       1,00

 

Da ich schon mal schlechte Erfahrung bei einer Brillenanschaffung habe (2014) wg. Diskrepanz von der Befundmitteilung vom Augenarzt und Einarbeitungsergebnis vom Optiker, entschied ich mich nun bei jetziger Brillenanschaffung für die Werte vom Optiker.

Gestern (Samstag) habe ich die Info-SMS bekommen, dass meine Gläser schon da sind und bin ich dahin gegangen, meine alte Brille da abgegeben (wg. der Fassung). Nach 4 Stunden ohne Brille bin ich wieder dahin gegangen, meine neue Breille abzuholen.

Sofort beim Anprobieren hatte ich das Geführ, das etwas nicht stimmt. Es war eine leichte Diskrepanz von den stärken von den Beiden seiten, die man spürt und das anstrengend für die Augen wirkt. Wenn ich aufstehe und auf meine Füße mal anschaue, habe ich das Gefühl/Bild vor mir, als ob ich 2m groß wäre. Der Boden selbst ist lecht schief gekippt (links ist tiefer, nach rechts geht höher). Wenn ich in die Ferne gucke oder beim Laufen auf die Straßw, bekomme ich wieder Anstrengung ich den Augen, sogar fast Gefühl für Doppelbilder links, oder eine Vorstufe davor, was vom Gehirn noch kompesiert wird. Am Rechner kann ich schlecht arbeiten, der Text ist sehr dünn und hell geworden. Erst wenn ich die Brille auf die Nasenspitze setze (d.h. erst nach guten 3-4cm weiter von den Augen) kommt der Text wieder auf die normale Form und Fokus, wie ich immer bis jetzt daran gewöhnt war. Das ganze Tragen und Benutzen von dieser Brille ist anstrengend für die Augen und ich bekommen schon Kopfschmerzen. Ich denke, etwas stimmt doch nicht mit der Brille.

Am Tag der Abholung hat ein anderer Optiker aus dem Geschäft den Sehtest kontroliert. Die Werte waren gleich wie bei seinem Kollegen vor der Bestellung. So ließ ich mich erst mal vom Optiker überreden, dass die Augen/das Gehirn eine Weile Zeit brauchten, an der neune Brille sich zu gewöhnen. Das glaube ich selbst nicht. Wenn die Brille falsch ist, bring die Zeit nichts. Die richtige Brille merkt man sofort. Ich habe selbst schon die schlechte Erfahrung mit falscher Brille und ich kenne schon das Gefühl.

Ich muss die Brille erst mal über das Wochenende testen und mich im Verlauf melden, falls weiterhin was nicht stimmt.

 

Woran kann das liegen?

Kann das die Zentrierung von den Gläsern sein?

Liegt es an Überkorrektur der Myopie?

Ist ein Astugmatismus (Hornhautverkrümmung) mit so einem niedrigen Wert zu korrigieren?

Oder stimmt etwas nicht mit dem Achsegrad der Korrektur?

 

Vielen Dank

MfG, Nikolay

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

wenn das Sehen bei weiter wegstehender Brille besser ist, liegt es an der Gesamtstärke. Die schiefen Ebenen liegen am leichten schiefen Cylinder rechts.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Nicolaus9
Beigetreten: 28. Mai 2017 - 11:45

Danke!

Mit Gesamtstärke meinen Sie, dass die Brille zu stark für mich ist (Überkorrektur)?

Das muss geändert werden oder meinen Sie, dass ich mich daran anpassen muss? Hoffe eher das Erste Smile

MfG

Nikolay

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Bitte nochmal prüfen lassen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Nicolaus9
Beigetreten: 28. Mai 2017 - 11:45

Vielen Dank, Sie hatten Recht!

MfG

Nikolay