Forum

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers karla1
Beigetreten: 27. Oktober 2013 - 19:43
Brille auf Rezept?

Ich habe zwei Fragen:

1.) Ich bin stark kurzsichtig und habe das Gefühl, dass ich eine neue Brille benötige. Nun habe ich gehört, dass man bei meiner Sehstärke über den Augenarzt sich eine Brille verschreiben lassen kann. Die Wartezeit beim Augenarzt ist allerdings 6 Monate.

Kann mir jemand sagen, wie hoch der Zuschuss der Krankenkasse bei meinen Werten ist?

R: - 8,0 - 0,5 Achse 3

L: - 6,75 - 1,75 Achse 0

 

2.) Gibt es mineralische Glas von Zeis 1,8 in asphärischer Ausführung?

 

 

 

 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

leider habe ich keine Listen der Krankenkassen mehr. Vielleicht ist ein anderer Kollege hier, der antworten kann.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo zusammen

In meiner Liste steht 20,08€/Glas.

Muss es denn eine Asphaere sein? Sphaeren sind in deinem Fall vertraeglicher.

 

Gruss Burkhard

 

Bild des Benutzers karla1
Beigetreten: 27. Oktober 2013 - 19:43

Hallo Burkhard,

danke für Deine Info.

Welches Brillenglas würdes Du mir bei meiner Stärke empfehlen? Bisher hatte ich immer mineralische Glas 1.7.

Gilt das auch bei Kontaktlinsen, dass in meinem Fall sphärische Linsen besser als asphärische sind?

 

 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Karla,

ashärische KL sind anders aufgebaut als Brillengläser, die Asphäre ist abhängig von der Excentrizität der Hornhaut.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Karla

Mineralische Glaeser mit einem Index von 1,8  bzw 1,7 sind gut als sphaerische Glaeser.

Der cyl von -1,75 wirkt nicht so gut bei einer Asphaere. Da trifft dann eine Asphaerische Vorderflaechenkurve auf eine torische(cylindrische) Rueckflaechenkurve. Oftmals ist die Vertraeglichkeit nicht so gut

Mit einem staerkeren Cyl. bei staerkeren Kurzsichtigkeiten jenseits von -3,0 dpt sollte man die Glaeser individualisieren(Asphaere und Atorus) lassen oder sphaerische Glaeser nehmen.

Kontaktlinsen sollte man sicherlich ausprobieren. Da faellt die Asphaere nicht so sehr ins Gewicht. KL sind in deinem Fall vllt sogar die bessere Korrektionsmethode. Die Bildverkleinerung der Brillenglaeser ist nicht mehr da. Viele sehen daher bei -8,0 dpt mit KL besser als mit BG.

 

Gruss Burkhard 

Bild des Benutzers karla1
Beigetreten: 27. Oktober 2013 - 19:43

Hallo Burkhard,

was versteht man unter individualisierten Gläsern ( Asphaere und Atorus )?  Meinst Du damit Freiformgläser?

Viele Grüße

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Karla

Bei der individualisierten Brille werden die Pupillendistanz, die Einschleifhoehe, der Hornhautscheitelabstand(Abstand zw.Brille u. Auge), die Vorneigung und die Durchbiegung der Fassung mit in die Glaswerte eingerechnet.

Die bestabbildende Oberflaeche des Brillenglases wird mit obigen Daten errechnet und digital gefertigt.

Ja. Das sind Freiformglaeser

Gruss Burkhard

Bild des Benutzers karla1
Beigetreten: 27. Oktober 2013 - 19:43

Hallo Burkhard,

vielen Dank für Deine Tips. Aufgrund meiner hohen Kurzsichtigkeit bin ich am überlegen mir eine individualisierte Brille anfertigen zu lassen.

Folgende Fragen zu Freiformgläsern habe ich noch:

1. Ist die Abbildungsqualität bei Freiformkunststoffgläsern mit dem Index 1,67 genau so gut wie mit Index 1,6 ?

2. Gibt es Freiformgläser auch als mineralisches Glas?

3. Ist es für den Optiker ein Problem in meine eigene Fassung Freiformgläser exakt einzuarbeiten?

4. Was hälst Du von dem Glastyp Zeiss individual mit Dura Platin oder Rodenstock impression mono 2  1,67 myop

Viele Grüße

 

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Karla

bei hoeheren Kurzsichtigkeiten kann zum Rand hin bei hoeherbrechenden Glaesern ein kleiner Farbsaum entstehen. Ich merke das, wenn ich darauf achte.Stoerend ist das i.d.R. nicht. Ich trage 1,67er Kunststoffglaeser.

Es kann durchaus sein, dass es mineralische Freiformglaeser gibt. In meinen Listen finde ich keine.

Es ist kein Problem in eine aeltere Brille neue (FF)Glaeser einschleifen zu lassen. Ich lehne aber die Verantwortung dafuer ab, wenn an der Fassung etwas nicht in Ordnung sein sollte(z.B Materialermuedung). Ggf sind keine Ersatzteile mehr erhaeltlich.

Ich habe frueher viel mit beiden Herstellern zusammen gearbeitet. Die machen sehr gute Glasqualtitaeten.

Gruss Burkhard