Forum

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Lupina92
Beigetreten: 18. November 2016 - 16:57
Augeninnendruck

Ist mein Augeninnendruck zu hoch? 
20/21 
Die Werte wurden um 8 Uhr morgens gemessen.

Danke Smile

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

 

die Werte sind grenzwertig. Wo ist gemessen worden und wer war es, Arzt oder Optiker? Und womit wurde gemessen?

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Lupina92
Beigetreten: 18. November 2016 - 16:57

Beim Augenarzt mit Luftdruck.

er hat sich aber nicht weiter dazu geäußert und meinte soll nächstes Jahr nochmal kommen.

 

 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

 

dann kommt es auf die Hornhautdicke an. Mehr hat er nicht gemacht???? Ich würde mir eine Zeitmeinung holen bei einem anderen Doc.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Lupina92
Beigetreten: 18. November 2016 - 16:57

Nein mehr hat er nicht gemacht. Nur mit einer Lampe danach in mein Auge geleuchtet (gelbes Licht) und gemeint am auge findet er nichts.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Na, hoffentlich bleibt das auch so.

 

 

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Lupina92
Beigetreten: 18. November 2016 - 16:57

Wie genau ist die Messung mit dem Luftdruck?

Spielt die Uhrzeit eine Rolle?

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

 

Morgens ist der Druck immer etwas höher, aber am Rest des Tages sollte er nur minimal schwanken. Die Messung ist relativ genau, wenn man die Hornhautdicke kennt.

 

Ein Beispiel: jemand ist wegen Kurzsichtigkeit gelasert worden. Seine Hornhaut iast dadurch statt 5,2 mm nur noch 4,8 mm. Bei ihm darf der mit Luftdruck gemessene Wert nicht über 14 mmHg liegen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Lupina92
Beigetreten: 18. November 2016 - 16:57

Werde dann nochmal zum Arzt gehen und ihn darum bitten mal meine Hornhautdicke zu messen! Habe eine starke Hornhautverkrümmung -3,25. Das hat nichts mit der Dicke zutun?

 

Vielen Dank Smile

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Richtig.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Jonas
Beigetreten: 27. November 2016 - 12:38

Hey,

Der Augeninnendruck ist bei jedem Menschen individuell. Eine Innendruckmessung allein gibt keine wirkliche Aussage über irgendetwas. Es ist ein Baustein aber mehr auch nicht. Um mit dem Wert etwas anfangen zu können ist eine Hornhautdickenmessung (Pachymetrie) unerlässlich. Oft machen es die Geräte gleich mit.

Um jedoch etwas genaues sagen zu können sollte man sich den Augenhintergrund (Funduskopie) anschauen und das Gesichtsfeld bestimmen. Nur dieser Trias aus Untersuchungen hilft eine Aussage über die Notwenidgkeit einer Therapie zu treffen. Evtl kann es auch sinnvoll sein sich den Kammerwinkel genauer anzusehen und den Blutdruck zu messen.

Wenn du diesbezüglich noch Fragen hast spreche am besten mit dem Augenarzt deines Vertrauens.

LG

- oculi fenestrae animorum sunt

Bild des Benutzers Marion13
Beigetreten: 21. Januar 2011 - 10:25

Hierzu habe ich auch mal eine Frage an die Fachleute: Wird dann im Rahmen der normalen Glaukomvorsorge, die man selber bezahlt, auch die Hornhautdicke gemessen? Sonst hätte die Messung doch nach dem, was ich hier gelesen habe, gar keine Aussagekraft.

Oder wird erst, wenn irgendetwas auf einen möglicherweise erhöhten Druck hindeutet, die Messung der Hornhautdicke in Erwägung gezogen?

Ich habe die Glaukomvorsorge bisher bei zwei verschiedenen Augenärzten so erlebt, dass vom Arzt keinerlei Erklärungen oder Kommentare zu der von der Helferin durchgeführten Messung kamen, woraus ich geschlossen habe, dass alles in Ordnung ist. Die Höhe des Druckes weiß ich überhaupt nicht. Ich bin leider nicht der Typ, der sich im Umgang mit Ärzten durch bohrende Fragen auszeichnet, mir kommen die Fragen erst viel später in den Sinn. Daher wüsste ich nun gern Genaueres, um beim nächsten Mal aufmerksamer zu sein und nachzuhaken.

Bild des Benutzers Jonas
Beigetreten: 27. November 2016 - 12:38

Hallo Marion13,

viele Geräte messen die Dicke der Hornahaut direkt mit. Das ist häufig bei noncontact Tonometern so (mit Luftstoß). Eigentlich sollten Ärzte/Optometristen die Dicke immer mitbestimmen und den gemessenen Wert daraufhin umrechnen (Stichwort "Dresdener Korrekturtabelle"). Im Normalfall würde ich davon ausgehen dass dies überall gemacht wird. Aber schwarze Schafe gibt es überall.

Da leider oft sehr wenig Kommuniziert wird kann leicht der Eindruck entstehen das evtl nicht alles gemacht wurde. Nur oft ist das für dein Laien nicht erkennbar, da alles doch recht schnell gehen kann.

Im Zweifelsfall kann ich wirklich nur das Nachfragen empfehlen. Die meisten Ärzte antworten meiner Erfahrung nach auch gerne. Nur von allein kommt oft nichts.

LG

 

PS

Was ich vorhin vergessen habe zu erwähnen sind natürlich mögliche weiterführende Untersuchungen (meist Bildgebend z.B. HRT usw). Aber es ist natürlich wichtig das dafür auch eine Indikation besteht)

- oculi fenestrae animorum sunt

Bild des Benutzers Marion13
Beigetreten: 21. Januar 2011 - 10:25

Danke für die Info! Dann gehe ich mal davon aus, dass die Dicke gemessen wurde. Beim nächsten Mal werde ich einfach nachfragen.

Bild des Benutzers Brillenschlange27
Beigetreten: 4. November 2016 - 11:28

Hallo zusammen,

ich hätte auch noch eine Frage: woher kann es kommen, dass der Augeninnendruck schwankt? Mein Augenarzt meinte es könnte am Stress liegen...

Morgens ist er bei mir zwar auch schon etwas zu hoch (21/21), aber abends nach der Arbeit lag er jetzt oft bei 23/22 oder sogar noch höher. Ich dachte eigentlich der Augendruck fällt im Laufe des Tages ab.

LG Anna

 

Nicht weil es schwer ist, fangen wir es nicht an. Weil wir es nicht anfangen, ist es schwer.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

Streß und Dunkelheit machen den Druck höher

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Lupina92
Beigetreten: 18. November 2016 - 16:57

Hallo Brillenschlange,

 

nimmst du gegen deinen Augeninnendruck tropfen?

Bild des Benutzers Brillenschlange27
Beigetreten: 4. November 2016 - 11:28

Eberhard: Gut zu wissen, danke für die Info!

Momentan nehme ich noch keine Tropfen gegen den Augeninnendruck, nur ganz normale, weil der Augenarzt meinte die Werte lägen noch im Grenzbereich. Wenn es nicht besser wird, will er mir aber Tropfen mit Azarga verschreiben.
Hat da jemand Erfahrungen?

 

LG

Nicht weil es schwer ist, fangen wir es nicht an. Weil wir es nicht anfangen, ist es schwer.