Forum

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Himmelblau
Beigetreten: 14. Juli 2017 - 1:40
Augenarzt im Raum Dresden gesucht

Hallo und guten Abend,

vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben. Ich suche in Dresden oder Umgebung einen Augenarzt, der für das Thema Winkelfehlsichtigkeit und Prismenbrille aufgeschlossen ist. Ich bin für jeden Hinweis dankbar, gern auch per PN.

Da ich neu hier bin, will ich kurz was zu uns schreiben:

Ich habe vier Kinder (Tochter 16 Jahre, Sohn 14 Jahre und fast 9jährige Zwillinge), die alle winkelfehlsichtig sind. Die ältesten drei haben bereits seit mehreren Jahren eine Prismenbrille. Sie hatten bzw. haben Probleme mit dem Lesen und Schreiben (Lese-\Rechtschreibschwäche). Das hat sich u.a. durch die Prismenbrille gebessert (Nicht nur; die beiden Ältesten hatten bzw. haben auch Förderung beim Legastheniecoaching bekommen.)

Bisher war alles gut. Wir sind in Dresden seit vielen Jahren bei einer Optometristin, mit der wir sehr zufrieden sind. (Ich kann gern die Daten per PN weiter geben, falls das gewünscht wird, denn sie steht noch nicht auf eurer Liste.) Sie hat immer gründlich getestet und ausgemessen. Mit den von ihr bescheinigten Werten waren wir bisher dann immer bei einem Augenarzt, den sie uns empfohlen hatte. Dieser stand dem Thema Winkelfehlsichtigkeit und Prismenbrille sehr aufgeschlossen gegenüber. Hat immer ohne Probleme jeweils ein Kassenrezept mit den von der Optometristin gemessenen Werten ausgestellt. Hat das so übernommen und selbst nur die üblichen Messungen und Tests gemacht, was die Augenärzte halt standardmäßig so machen. Das mit den Kassenrezepten hat in finanzieller Hinsicht sehr geholfen. (Bin alleinerziehende mit vier Kindern, von denen bisher drei eine Prismenbrille brauchten.)

Jetzt ist das Thema gerade wieder akut. Die Brille meiner 16jährigen Tochter ist verbogen, geht nicht mehr zu reparieren und sie kann damit nicht mehr gucken. Sie braucht die Prismenbrille dringend, ohne strengt sie an. Vor kurzem habe ich bei der Optometristin ihre aktuellen Werte ausmessen lassen.

Bei meinem jüngsten Sohn, der bisher noch keine Prismenbrille hat, wurde von der Optometristin schon vor zwei Jahren (kurz vor der Einschulung) Winkelfehlsichtigkeit festgestellt. Damals hat sie gesagt, er braucht noch keine Prismenbrille. Wir warten erst ab, wie er sich in der Schule entwickelt, ob er Probleme bekommt. Nun hat er massive Probleme beim Lesen- und Schreibenlernen (Montessorigrundschule). Deswegen waren wir nach diversen anderen Tests und Therapien neulich wieder bei der Optometristin. Sie hat erneut gemessen und er braucht jetzt die Prismenbrille.

Ich brauche jetzt also für zwei Kinder Prismenbrillen. Das Problem dabei ist, dass wir nicht mehr zu dem bisherigen Augenarzt gehen können, da dieser seit Ende letzten Jahres in Rente ist. (Was schön für ihn ist, aber für uns schwierig.) Bei seinem Nachfolger (so ein Augenzentrum) werden wir sicher kein Rezept für eine Prismenbrille bekommen. Nun bin ich auf der Suche nach einem Augenarzt, der auch dem Thema Winkelfehlsichtigkeit und Prismenbrille aufgeschlossen gegenüber steht. Bis jetzt bin ich noch nicht fündig geworden. (Die Optometristin konnte mir zwar eine Augenärztin empfehlen, jedoch nimmt diese keine neuen Patienten.) Kann mir vielleicht jemand weiter helfen und weiß von einem solchen Augenarzt in Dresden oder Umgebung? Gern auch Tipp per PN. Die Kinder brauchen die Prismenbrillen - keine Frage. Wenn es nicht anders geht, muss ich es wohl privat bezahlen. Aber erst mal schaue ich, ob es auch anders geht.

Übrigens am Rande will ich noch anmerken: Bei meiner Tochter sind die Prismen in den letzten Jahren schwächer geworden. Es muss also nicht unbedingt immer sein, dass die Prismen durch die Prismenbrille stärker werden.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus und wünsche allen ein schönes Wochenende.

Lieber Gruß

Simone

PS: Ich hoffe, ich habe im richtigen Forum gepostet. Wenn nicht, bitte verschieben. Ich bin hier neu und kenne mich noch nicht so gut aus.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Schau mal bei www.ivbs.org

 

sorry, habe selber gesehn, dort ist kein Arzt gelistet.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Finchen°°
Beigetreten: 19. Oktober 2016 - 10:00

Guten Abend, 

ich kann dir leider auch nicht wirklich weiterhelfen, wollte dir aber raten es mal einfach bei seinem Nachfolger dem Augenzentrum zu versuchen. Er sieht ja aus der Akte deiner großen dass es bisher so verordnet wurde und der Kleine jetzt eben auch ein Rezept dafür benötigt. 

Meine Arbeitskollegin hat auch eine Prismenbrille und musste den Arzt wechseln und ist einfach hin und hat gesagt dass sie die Prismenbrille schon länger hat und einfach ein neues Rezept benötigt. War auch ein Augenzentrum und geht seit dem problemlos! 

Viel Glück! 

Liebe Grüße