Forum

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Pipo
Beigetreten: 7. August 2017 - 19:54
Augen kommen nicht hinterher, Symptom der WF?

Hallo liebes Forum,

ich, 24 Jahre, bin neu hier, aber lese schon eine Weile immer wieder Beiträge zur Winkelfehlsichtigkeit mit. Ich leide zwar unter einer starken Kurzsichtigkeit (6,75 und 6,00 glaube ich), trage allerdings seit ich ca. 13 Jahre alt bin weiche Kontaktlinsen und hatte nie große Probleme damit. Seit 3 Monaten habe ich allerdings starke Probleme bei Blickwechsel. Es ist, als würden meine Augen nicht mehr hinterher kommen und habe ich Probleme bei der Fixation von Dingen. Wenn es dunkel ist, geht es allgemein besser. Linien, wie etwa auf der Rolltreppe, oder stark gestreifte Muster auf T-Shirts wirken komisch und ich muss wegschauen. Ich habe weder Kopfschmerzen, noch großartige Nackenverspannungen. Auch sonst wurde ärztlich vieles abgeklärt. Der Optiker hat eine Topographie meiner Augen gemacht und hat links einen Astigmatismus von -0,9 und rechts von -0,6 dpt festgestellt. Zudem wurde ein Test nach MKH gemacht und er empfielt Prismengläser (siehe Datei). 

Können meine Symptome durch die Hornhautverkrümmung kommen, die mit meinen weichen Kontaktlinsen nicht ausgeglichen werden, oder ist es zwangsläufig die WF? Ich hänge nämlich sehr an den Kontaktlinsen. Wäre es dann bei den Werten möglich torische KL (mit evtl. diesem Höhenprisma) für den Sport zu machen?

Herzlichsten Dank vorab für alle Antworten.

Gruß,

Pipo

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

1. wenn die Kl nicht zylindrisch sondern sphärisch sind, ist die Optik damit nicht optimal.

2. Nach 11 Jahren mit weichen KL ist die Hornhaut sicher nicht mehr optimal

3. Die gemessenen Prismen können das Sehen verbessern,

4. Nur die Höhe mit den KL zu korrigieren geht zwar, würde aber nicht ausreichen. Deswegen besser: KL plus Prismenbrille.

.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Pipo
Beigetreten: 7. August 2017 - 19:54

Hallo Eberhard, 

vielen Dank für die rasche Antwort. Meine Augenärztin hat mir weiche Kontaktlinsen mit folgenden Werten empfohlen, ohne auf die Hornhautverkrümmung einzugehen: Fit55 aspheric, BC: 8,9, DIA: 14,2, SPH -6,00. Steht das SPH für sphärisch oder? Ich bräuchte welche, bei denen statt SPH, CYL steht? 

Was aber für mich wichtig zu wissen ist: Können meine o.g Probleme, dass ich das Gefühl habe, meine Augen kommen irgendwie nicht hinterher von der WF kommen oder ist das auch ein Symptom der Hornhautverkrümmung? Ich hab bisher nur von Kopf- und Nackenschmerzen und Leseprobleme bei WF gelesen. Hattest du so einen Fall schon einmal? Zudem habe ich gerötete Augen und reichlich Glaskörpertrübungen, welche mich nerven, aber nichts mit der Symptomatik zu tun haben, richtig?

Zu 4.: Wie meinst du das mit KL plus Prismenbrille? Wäre das dann gleichzeitig? Weil in den Gläsern wäre ja dann meine Kurzsichtigkeit, WF und Hornhautverkrümmung korrigiert.

Vielen lieben Dank aus München,

Pipo

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

bei den jetzt geschriebenen Problemen würde ich keine weichen KL mehr tragen. Das die Augen nicht optimal zusammen arbeiten kann auf beidem beruhen: Fehlende Korrektion der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und die vorhandene Winkelfehlsichtigkeit.

Ich würde zuerst formstabile KL anpassen. Danach eventuell eine dann noch nötige Prismenbrille.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Pipo
Beigetreten: 7. August 2017 - 19:54

Servus Eberhard,

ich habe mittlerweile 1 normale Brille ohne Prismen mit der ich keinerlei Beschwerden habe, aber sobald ich meine weiche Kontaktlinsen drinnen habe (Augenärztin sagt die sehr leichte Hornhautverkrümmung die ich habe, kann mit weichen KL kompensiert werden), fängt es wieder an mit den Symptomen (unruhiges Bild, Blickwechselprobleme, Fixationsprobleme, als wäre ich betrunken). Wie ist so etwas möglich? Zudem unterliege ich derzeit einer bleiernden Müdigkeit. 

Eine Orthoptistin hatte zuvor meine Augen untersucht und festgestellt, dass mein rechter äußerer Augenmuskel "zu stark zieht", sie rät mir aber die Prismenbrille nur im Notfall zu tragen. 

 

Ist dir so etwas schon einmal untergekommen?

Vielen Dank schon einmal,

Grüße

Pipo

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

eventuell sind die Brillengläser mit der optischen Mitte etwas nach außen zentriert worden, was Deiner WF entgegenkommt. Vielleicht aber sind auch die Brillengläser jetzt etwas schwächer? Das hilft auch bei Außenschielen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Pipo
Beigetreten: 7. August 2017 - 19:54

Das mit der optischen Mitte kann man als Laie nicht beurteilen oder? Nein die Gläser wurden vor 2 Wochen neu ausgemessen, sehe damit sehr scharf. Nur sehe ich, wenn ich etwas rechts und links durch die Gläser schaue Farbsäume.

Ich würde einfach so gern KL tragen. Gibt es da irgendeine Lösung? Ich könnte mir auch vorstellen meine Augen lasern zu lassen, aber dann habe ich wahrscheinlich die gleichen Probleme, die ich jetzt mit KL habe oder?

Kann man Augenmuskeln eigentlich auch trainieren - gibt es hier auch Besserungschancen? Mein Körper hat diese Muskelschwäche ja 23 Jahre kompensieren können.

Danke für deinen Rat

Grüße

Pipo

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

im Laufe des Lebens ist die Fähigkeit, solche Fehler selber auszugleichen, immer geringer. Deswegen lohnt auch auf Dauer kein Training, oder Du trainierst Dein Leben lang.

Lasern ist auch keine Option, leider.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Pipo
Beigetreten: 7. August 2017 - 19:54

Also werde ich mich an die (normale) Brille gewöhnen müssen, weil Operieren ist ja bei so geringen Prismen nicht möglich oder?

VG

Pipo

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Richtig.

Viele Grüße

Eberhard