Forum

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers RenDhark
Beigetreten: 7. Dezember 2016 - 15:31
Abbildungsqualität und Brechungsindex

Hallo,

Brillengläser mit hohem Brechungsindex haben meines Wissens nach immer eine höhere chromatische Aberration.

Wie sieht es mit der sphärischen Aberration und der sonstigen Abbildungsqualität aus?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass hochbrechende Gläser ausschliesslich ästhetische Vorteile und eventuelle Vorteile beim Tragekomfort haben, und deren Abbildungsqualität generell schlechter ist?

Möchte mir eine neue Brille anfertigen lassen, und würde eine auch nur marginale Verschlechterung der Abbildungsqualität nicht gegen eine bessere Ästhetik eintauschen wollen.

Vielen Dank im Voraus

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

bevor ich eine Meinung äußern kann, brauche ich die Glasstärken.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers RenDhark
Beigetreten: 7. Dezember 2016 - 15:31

Meine Glasstärken sind:

R -6.75 -1.00 179°

L -4.50 -1.50 173°

Ich wähle dazu eine möglichst kleine Fassung, da dürfte ein 1.5 Index vom Gewicht her nicht all zu schlimm sein.

Eine Optikerin bei Fielmann meinte, dass die sphärische Aberration bei einem 1.5 Index größer wäre als bei 1.6. Da ich mir nicht sicher bin ob das tatsächlich richtig ist, habe ich die Frage in diesem Forum noch einmal gestellt.

Habe derzeit einen Index von 1.6 und mir gefällt die Unschärfe in den Randbereichen nicht.

Wie gesagt, Ästhetik ist absolut sekundär.

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin,

Schwachsinn, was die Fielmann-Optikerin sagt. Aber bei kleiner Fassung sind 1,6er Gläser optimal. Asphärisch oder sphärisch, das wäre jetzt noch die Frage. Asphärische Gläser wirken flacher, haben aber bis zum Rand gute Abbildungseigenschaften, aber es gibt auch Menschen, die diese Gläser nicht vertragen.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers RenDhark
Beigetreten: 7. Dezember 2016 - 15:31

Wieso sollen die 1.6er Gläser optimal sein, wenn es Schwachsinn ist, was die Fielmann Optikerin sagt?

Sie hat ja gesagt, dass die 1.5er noch größere sphärische Aberrationen aufweisen als 1.6.

Wenn die 1.6er Gläser von der Abbildungsqualität (geringere sphärische Aberrationen als bei 1.5) her optimal wären, hätte ja die Fielmann Optikerin recht.

Größere chromatische Aberrationen haben die 1.6er aber ja auf jeden Fall, da geringerer Abbewert.

Wie gesagt, Abbildungsqualität ist für mich alles. 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

1,5 er Gläser habe die beste Abbildungseigenschaft, kaum chromatische Abberation usw. Optik muss ich dir nicht erklären. Glaube, was Du willst. Mehr sage  ich nicht mehr dazu.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers RenDhark
Beigetreten: 7. Dezember 2016 - 15:31

1,5 er Gläser habe die beste Abbildungseigenschaft, kaum chromatische Abberation usw. 

Oben hattest Du noch gesagt, dass 1,6er optimal seien. Kann es sein, dass Du dich einfach nur verschrieben hattest?

Gruß Ren Dhark 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

1,5 er und 1,6er sind abbildungsmäßig sehr ähnlich. Aber bei Deinen Stärken sind die 1,6er eben sinnvoller, weil dünner als 1,5.

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo zusammen

1,6er Index ist in sofern schon besser, weil die UV-Absorption schon weitaus besser ist. Durch den Index ist die Entspiegelung leistungsfaehiger.

Durch ein Additiv im Grundmaterial laesst sich das Glas bezgl Absorption von energiereicher Strahlung

(Handy, Bildschirm, Xenonlicht, LED) nochmals verbessern.

Aber wahrscheinlich hat die Fielfrau nix davon erwaehnt.

MfG

Burkhard Schlinkmann