Forum

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Gast
Gast (nicht überprüft)
1. Prismenbrille bereitet Probleme

Hallo Leute,

nachdem ich mit normalen Gläsern immer wieder Kopfschmerzen und Augenbrennen hatte, habe ich mich Mitte Juli bei einem erfahrenen MHK-Spezialisten auf Winkelfehlsichtigkeit testen lassen.

Am 24.07 war es dann soweit, meine erste Prismenbrille, mit jeweils 1,75 Prismen Basis außen.

Das neue sehen am Anfang war sofort hervorragend und angenehm! Jedoch bemerke ich in letzter Zeit immer wieder ab Mittag, damit ich in dass alte Muster zurückfalle.... zu anfangs Augenbrennen, irgendwann geht es dann in eine Phase über, wo ich als Leere im Kopf bezeichnen würde. 

Gegen Abend zu, falle ich dann in einen Zustand, wo ich am liebsten die Brille in die Ecke werfen würde! Ich bekomme ein fürchterliches Ziehen am rechten Auge, meine Stimmung schlägt schlagartig um, ich fühle mich einfach nicht mehr wohl.... platt, lustlos, gereizt/genervt. 

Ebenso nehme ich wahr, damit zwischen dem Linken und dem rechten Auge, beim wechselseitigen abdecken mit der flachen Hand, regelrechte Bildsprünge entstehen. Schaue ich mir ein Objekt in einer Entfernung mit dem Linken Auge an,so macht es keinen Sprung. Wechsel ich jedoch von links auf rechts, macht das Objekt einen Sprung nach links, geschätzt um 3-5 cm. 

Daher die Frage....kann es den wirklich sein, damit ich innerhalb von vier Wochen erneut neue Gläser benötige ? Und ist dass dann endlich das Ende der Fahnenstange ? Ebenso bin ich um meine Glasstärke besorgt.... bei meinen Stärken von jeweils -5,5 und 1,75 Prismen finde ich, schaut es gerade noch ordentlich aus ohne dass es hässlich wirkt. Nehmen wir aber an, ich würde nochmals 2,3,4 Prismen mehr benötigen, ich denke da würde dann mein Kartenhaus zusammenbrechen, weil ich dass einfach nicht will,damit jemand sieht wie blind ich bin Sad  

Sorry für den langen Text, aber ich bin echt Mega besorgt und irgendwie nervt mich der Zustand. 

Mit freundlichen Grüßen 

Hannes 

Bild des Benutzers Burkhard Schlinkmann
Beigetreten: 7. November 2000 - 0:00

Hallo Hannes

Ja. Das kann auch schon nach 4 Wochen passieren, dass ein Glaswechsel sein muss. Die Symptome lassen erst komplett nach oder verschwinden, wenn die WF voll auskorrigiert ist. Bei mir war das nach 46 Prismen und 2 OP`s. Bei allen Menschen ist das individuell. Ich kenn Menschen, die waren nach 7 Prismen auskorrigiert. Aber auch Menschen mit 80 Prismen.

Entweder ziehst du das durch, oder du laesst es ganz bleiben. Manche kommen auch mit Zwischenloesungen klar. Die Aesthetik steht auch schon mal kreuz zur Korrektion deiner Augen. Da kann man auch die Physik nicht ganz aushebeln. 

Gruss Burkhard

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Hannes,

auch ich kann Dir nur sagen: durchziehen mit allen Konsequenzen oder keine Prismen, aber dann eben mit den schon vorher feststehenden Problemen.

4 Wochen sind kurz, aber es kommt vor. Kannst Du uns sagen, welche Teste bei der Erstmessung verwendet wurden?

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Gast
Hannes123 (nicht überprüft)

Hallo danke für eure Hilfe !

@ Eberhard, folgende Tests wurden gemacht: Kreuztest,Zeigertest, Doppelzeigertest, Hakentest, Stereo Dreiecktest, Valenztest, defferenzierter Stereotest. Hat auch fast 1,5 Stunden gedauert bis ich fertig war, also kein schnell rein, schnell wieder raus.

gruss Hannes 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Hannes,

auch ein Rücklauf (alle Teste nochmal) und Nahteste?

Viele Grüße

Eberhard

Bild des Benutzers Gast
Hannes123 (nicht überprüft)

Hallo Eberhard,

ja die Teste wurden am Schluss auch nochmals im Rücklauf dageboten. 

Nahtest wurde auch mit so einem Kästchen, was ich in die Hand nehmen musste Ca. 40-50 cm Entfernung gemacht. 

 

Gruss Hannes 

Bild des Benutzers Gast
Hannes123 (nicht überprüft)

Sorry noch eine frage Eberhard.

Kann man den im Voraus bzw. Bei der Nachkorrektur wirklich nicht abschätzen wie weit die Prismen noch steigen könnten?

Ich mein, die Gläser sind echt wahnsinnig teuer... allein dafür hab ich 420 Euro gezahlt Sad dass kann ich mir nicht alle paar Wochen, Monate oder so leisten:-( 

Bild des Benutzers Eberhard Luckas
Beigetreten: 29. September 2002 - 0:00

Moin Hannes, 

wenn ich die Messung mache, gibt es bestimmte Angaben meines Kunden, die eventuell darauf schließen lassen, dass noch einiges relativ schnell an Prismenwirkung nachkommt. Aber das ist auch nie hundertprozentig. Deswegen kann ich Dir überhaupt keine Prognose stellen.

 

Viele Grüße

Eberhard